Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
1850 Rayon II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Newbies fragen - Profis antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 31.01.2011 10:44    Titel:  

Hallo prosee

Vielleicht finden wir mit vereinten Kräften eine Antwort. Ist es Dir möglich einen guten Scan der betreffenden Marke zu machen (möglichst mit einer Auflösung von 600 dpi) und diesen entweder hier für das Forum abzubilden oder mir per PN zu senden?

Dann werde ich mich nochmals melden.

Beste Grüsse
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
prosee



Anmeldungsdatum: 10.07.2009
Beiträge: 985
Wohnort: 8404 Winterthur

BeitragVerfasst am: 31.01.2011 10:59    Titel:  

Hallo Seahorse

Im Moment ist dies ads beste was ich hinkriege...


Forum Basler Taube

_________________
Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 31.01.2011 12:04    Titel:  

Hallo prosee

Das ist in der Tat eine verflixt knifflige Aufgabe, bei dieser Marke den Druckstein zu bestimmen.

Auch ich fand keines der Merkmale für den Stein A1, weder für O noch für U. ABER: Ich fand auch keine Übereinstimmung mit den Merkmalen aller anderen Steine.

Zum Teil mag das an der für eine Bestimmung nicht idealen Lage des Stempels PD liegen. Vor allem scheint mir aber die Marke vom rechten unteren Teil bis zur Mitte oben vorderseitig etwas geschürft und von da her für eine Bestimmung nicht gut geeignet. Kommt noch dazu, dass der Schnitt links nicht vollrandig ist. Alles in allem also Voraussetzungen, die den Laien das Handtuch werfenl lassen. Sad Wirklich schade.

Mit müden Augen vom mehrmaligen Vergleichen und mit den besten Grüssen

seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
prosee



Anmeldungsdatum: 10.07.2009
Beiträge: 985
Wohnort: 8404 Winterthur

BeitragVerfasst am: 31.01.2011 12:26    Titel:  

Dann gehts dir gleich wie mir...Ich konnte eben auch nichts finden...dachte eigentlich, dass es ein früher Stein sein sollte aber da wurde ich auch nicht fündig...mal sehen was ich mit dem "Ding" mache...
_________________
Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 06.02.2011 13:16    Titel: zum Ursteinfehler bei T02 der Rayon II  

Hallo prosee

Eben habe ich eine Rayon II T02 des Steins B-LO erstanden. Sie zeigt den sog. Ursteinfehler sehr schwach, hingegen ist das Merkmal für den zweiten Zustand auf dem Stein B-LO sehr deutlich sichtbar: Ein Strich durch das "Y" von RAYON, so wie auf Seite 13 rechts oben im Bestimmungsbuch von Ernst Müller dokumentiert. In natura sieht das so aus:


Forum Basler Taube


Es scheint also durchaus so - um auf Deine ursprüngliche Frage zurückzukommen - dass der Ursteinfehler bei der Type 02 auf allen Steinen ab A2 bis E vorhanden kann. Allerdings nicht immer sehr deutlich sichtbar.

Beste Grüsse
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
Hampi2



Anmeldungsdatum: 11.01.2010
Beiträge: 247
Wohnort: Ottawa, Canada

BeitragVerfasst am: 02.09.2011 20:39    Titel:  

Hallo zämä:
Ich habe währen meiner Ferien in der Schweiz im Brockenhaus einen alte Zumstein Spezial erstanden und gedacht, damit meine Marken bestimmen zu können. Daraus war nichts.
Im Beispiel der unten abgebildeten Rayon II habe ich nach dem Katalog keinen einzigen Unterschied nachweisen können.


Forum Basler Taube


Und doch, die Unterschiede scheinen mir markant: Die linke ist deutlich heller, hat eine weisse Zone unter dem Wappen und einen Strich durchs p bei Rp., ganz abgesehen vom Druck und dem Unterschied der Ranken ums Wappen.

Besten Dank fürs weiterhelfen, Hampi2
_________________
Honni soit qui mal y pense
Nach oben
Dirk Nagel DE



Anmeldungsdatum: 02.06.2010
Beiträge: 1350
Wohnort: DE-66557 Illingen/Saarland

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 10:32    Titel:  

Hampi bei dem Strich durch das p stell ich mal die Vermutung auf es könnte sich auch um einen sehr schwachen Stempelabschlag handeln, zumindestens um Reste eines Stempels.

Um da was genaueres zu sagen müßte man eine Detailaufnahme haben.
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 12:58    Titel: Bitte bessere Scans einstellen  

Hallo Hampi2

Ich würde Dir gerne bei der Bestimmung behilflich sein. Doch aufgrund Deiner Abbildungen ist das leider nicht möglich. Die beiden Marken müsstest Du einzeln und mit 1600 dpi scannen, so wie ich das bei meinem Beitrag vom 6.2.2011 getan habe. Achte ggf. darauf, dass bei der helleren Marke die Detailzeichnung nicht zu schwach wird, lieber etwas kräftiger im Farbton abspeichern.

In dem Sinne also auf ein Neues.

Herzlich
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 13:31    Titel:  

Hallo zusammen

Die Typen sollten die folgenden sein, soweit ich es erkennen kann:
links eine Type 10, rechts eine Type 34.

@Hampi2: Wenn Du noch praezisere Scans einstellen kannst, kommen wir der Sache sicher auf den Grund Smile

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
Hampi2



Anmeldungsdatum: 11.01.2010
Beiträge: 247
Wohnort: Ottawa, Canada

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 16:11    Titel:  

Besten Dank Dirk, Seahorse, und 66ard!
Hier also der bessere Scan.

Forum Basler Taube

Dabei ist mir auch aufgefallen, dass bei der helleren Marke die gelbe Farbe nach unten verschoben ist. Stimmts?
Gruss Hampi2
_________________
Honni soit qui mal y pense
Nach oben
Hampi2



Anmeldungsdatum: 11.01.2010
Beiträge: 247
Wohnort: Ottawa, Canada

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 16:13    Titel:  

Noch etwas:
Die Farben im ersten Scan entsprechen besser den Originalfarben
Hampi2
_________________
Honni soit qui mal y pense
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 19:30    Titel:  

Schwierig.... ich stelle mal zwei Hypothesen auf:

T10, E LU
T34, B1 RU

Aber ohne jede Garantie.... Exclamation Exclamation Exclamation

Feedback welcome


Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
Hampi2



Anmeldungsdatum: 11.01.2010
Beiträge: 247
Wohnort: Ottawa, Canada

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 20:55    Titel:  

66ard,
Besten Dank! Ich habe die Prophilatelie.info-Tabellen entdeckt und so verglichen. T10 scheint mir eindeutig und T34 sehr wahrscheinlich. Bleibt noch die Frage mit dem von mir vermuteten nach unten verschobenen Gelbdruck: Ist das eine bekannnte Abart?
Gruss, Hampi2
_________________
Honni soit qui mal y pense
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 03.09.2011 21:16    Titel:  

@ 66ard

Deine Hypothesen sind mutig. Sicher hast Du die Typen korrekt bestimmt. Was die Steine anbelangt, so erachte ich es in beiden Fällen als sehr schwierig, wenn nicht gar als fast unmöglich.

Bei der Type 34 neige ich persönlich eher zu einem Stein D-LU. Aber wie gesagt, es ist sehr schwierig.


@ Hampi2

Der Gelbdruck bei der Type 10 ist in der Tat nach unten verschoben. Allerdings ist das keine Abart, welche im Zumstein Spezial extra erwähnt ist. Meines Erachtens erwähnenswert, aber nicht besonders wertvermehrend.

Beste Grüsse
seahrose
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 04.09.2011 09:09    Titel:  

@seahorse

Zitat:
Was die Steine anbelangt, so erachte ich es in beiden Fällen als sehr schwierig, wenn nicht gar als fast unmöglich.


Das ist gaenzlich korrekt. Dies ist wie gesagt eine erste Vermutung, vielleicht auch etwas provokativ. Ich wuerde dies nie unterschreiben Shocked, schon gar nicht, wenn ich die Marken nicht vorliegend habe.
Ich wollte damit eigentlich die Diskussion starten und noch andere Meinungen abholen.

Ich habe eine RII zu Hause, mit ich schon mehrere Male durch die Feldmarkmale gegangen bin. Dabei bin ich mir immer noch nicht schluessig.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Newbies fragen - Profis antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 26, 27, 28  Weiter
Seite 3 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks