Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
1851 Rayon I
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 07.11.2015 15:59    Titel:  

Nun, jedesmal, wenn ich diese Marke anschaue, habe ich das Gefuehl, ich muesse die Brille putzen, oder ich haette sonst einen Knick in der Linse. Aber die Marke ist wirklich so, wie sie auf dem Scan aissieht. Einige Details hier:


Forum Basler Taube


Ich kann nicht gut von Doppelpraegung reden bei einem Steindruck, aber es ist ein doppelter Blaudruck.

Auch unten gibt es Verdoppelungen, etwas weniger deutlich (am 'R' und am unteren Rand):



Forum Basler Taube


Interessant ist auch der Druckstein: eine T24 U-RU II

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 08.11.2015 17:03    Titel:  

Noch ein Exemplar von der Wettinger Boerse:


Forum Basler Taube


Was ist hier Spezielles dran?

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 09.11.2015 08:43    Titel:  

Hallo zusammen

Viele werden es bemerkt haben: Die obige Marke ist eine Faelschung. Sie passt zu keiner der bekannten 40 Typen. Auch die Stempelfarbe ist nicht wie bei anderen Marken. Ich habe diese gestern als Faelschung gekauft, sie war auch so beschrieben.

Am Abend hat mich ein Forumsmitglied darauf aufmerksam gemacht, dass eine gleiche Marke auf einer Internet-Plattform gehandelt wurde.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
vorphila-rheineck



Anmeldungsdatum: 11.04.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 21.11.2015 18:17    Titel:  

Hallo Rayon-Freunde,

hier geht es einmal nicht um die Typ-Bestimmung. Bei meinem Neuerwerb ist die Hälfte des Posthorns fast grün statt blau. Wie ist das zu erklären? Habt Ihr so was schon mal gesehen?

Ich bin sehr gespannt auf Eure Kommentare.
Viele Grüsse, v-r

Forum Basler Taube
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 21.11.2015 19:00    Titel:  

Hallo v-r

Vermutlich war die Marke mal Licht ausgesetzt, oder hat einen Spritzer einer Fluessigkeit abbekommen. Das kann so vieles gewesen sein... ich fuehre dies auf 'unsachgemaesse Behandlung' zurueck.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
vorphila-rheineck



Anmeldungsdatum: 11.04.2010
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 22.11.2015 18:22    Titel:  

Hallo 66ard,

danke für Deine Antwort. Für eine Lichteinwirkung ist mir der betroffene Bereich zu klein. Da halte ich einen Spritzer für wahrscheinlicher. Aber wie so oft kann man nur vermuten, beweisen lässt sich nix.

Gruss
v-r
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 320
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 25.11.2015 22:03    Titel:  

Hallo zusammen

Ich habe wiedermal ein paar Drucksteine die ich bestimmen möchte:

Nr. 1:

Forum Basler Taube

Aus meiner Sicht eine Typ 20, aber welcher Druckstein?
Hinweis:
Stempel: Cortaillod 04.06.1851
Folgende Details sind mir noch aufgefallen - was meint ihr dazu:
- Teile der Kreuzeinfassung...von wieviel kann da gesprochen werden. Es ist praktisch auf allen 12 Seiten ein bisschen vorhanden, jedoch zum teil nur einzelne Punkte
- Der Druck ist von mir aus gesehen sehr "fleckig". Besonders am oberen Rand hats blaue Farbe wo eigentlich keine hingehört...was meint ihr dazu?

Nun noch Nr. 2:

Forum Basler Taube

Hier handelt es sich meines Erachtens um Typ 22
Von welchem Stein könnte diese sein?
Hinweis:
Stempel: Genf, 14.10.1852


So, bin gespannt auf eure Rückmeldungen!
Besten Dank im voraus!
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 364
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 14:19    Titel:  

Hallo salodurum

Hier meine Einschätzung betreffend Deine beiden gezeigten Rayons:

Bei der ersten Marke handelt es sich ganz klar um einen Abzug vom überfärbten Stein B2. Ich tippe persönlich auf B2-RU T20.
Zur Frage des Kreuzeinfassungsanteils: Für mich sind es 5 bis max. 6 Zwölftel. Schade dass die Marke in der unteren Hälfte einen Bruchbug hat.

Die zweite, äusserst sauber gedruckte Marke stammt vom Stein C1. Meine Bestimmung: C1-LO T22. Hier ist der relativ stark angeschnittene rechte Rand und der teilweise fehlende untere Rand leider wertmindernd.

Mit den besten Grüssen
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 320
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 23:11    Titel:  

Danke seahorse für deine Einschätzung!

Demnach ist die Überfärbung für diesen Stein typisch? Oder handelt es sich eher um eine Druckabart, die bei diesem Stein vorkommt?
Ja der Bug ist wirklich sehr schade, aber der Brief als Ganzes ist schon ein Schmuckstück! Tolle Stempel, schöne Handschrift und ausser dem Horizontalbug ist die Erhaltung relativ gut.
Hier noch ein Bild des ganzen Briefs:

Forum Basler Taube

Wie ist eigentlich die etwas verdrehte Datumsbezeichnung des Zweikreisstempels zu bewerten? Da ist der äussere Ring irgendwie um ca. 25° im Gegenurhzeigersinn gedreht worden...
Interessant finde ich auch den rückseitigen Ankunftsstempel von Neuchâtel "en suisse" (AW 122, Nr. 5)

Stimmt, die Marke auf dem zweiten Brief ist leider nicht sehr sorgfältig geschnitten worden. Aber auch hier ist der Abgangsstempel spannend:

Forum Basler Taube

Die Monatsbezeichnung ("OCTO") ist kopfstehend
...kann jemand erkennen wohin dieser Brief versendet worden ist? (hab leider immer Mühe die damaligen "Hieroglyphen" zu entziffern...
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3786
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 27.11.2015 08:14    Titel:  

Sieht für mich nach "Ville" aus... (en Ville)
Gleich wie "hier", also dieselbe Stadt: Geneve...
LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 320
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 28.11.2015 12:50    Titel:  

hi bumbi...
genau das hab ich auch vermutet...aber ist immer gut, wenn noch weitere leute solche annahmen bestätigen können.

lg
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 320
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 24.06.2016 08:26    Titel:  

ich habe auch noch zwei hellblaue Rayon I bei denen ich die Drucksteine nicht zuordnen kann:

Forum Basler Taube


Hier handelt es sich meines Erachtens um eine T36. Diese ist wie die zuvor bestimmte Rayon II auf einem Brief von 1854.

Die zweite traue ich mich kaum zu zeigen - die wurde leider vom Brief abgerissen...
Trotzdem:

Forum Basler Taube


Hier tippe ich auf eine T25 - auch auf einem Brief von 1854.

Danke im Voraus...
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 25.06.2016 13:46    Titel:  

Hallo salodurum

Schwierig, schwierig...
Die erste koennte eine C2-LU sein, ohne Garantie...
Die zweite eine C1-LO... Nur mit der rechten unteren Haelfte nicht einfach...

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 320
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 25.06.2016 20:48    Titel:  

Danke für deine Bemühungen 66ard

Ja denke der Stempel verdeckt einiges....und abgerissene Stellen sind sicher auch nicht förderlich Smile

Aber in dem Fall kann ein älterer Druckstein eher ausgeschlossen werden?


Mal noch eine grundsätzliche Frage:
Der Katalog gibt ja jeweils einen Wert für Briefstücke an. Wie verhält sich das mit dem Katalogwert wenn 2 Marken auf einem Brief kleben? Kann da einfach der Briefwert von beiden zusammengezählt werden oder ist das nicht so gedacht?
Beispiel: Rayon I und Rayon II nebeneinander auf einem Brief -> 200.- + 200.- = 400.-?
Nach oben
stempeler



Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 720

BeitragVerfasst am: 26.06.2016 07:17    Titel:  

@salodurum

Bitte beachten: in Katalogen stehen Händlerpreise, nicht Werte!
Wert ist alles nur so viel, wie jemand anderes dafür zu bezahlen bereit ist! Findet sich für etwas kein Käufer, ist es "wertlos".
Also besser von "Bewertung" als von "Wert" sprechen!

Und: befinden sich mehrere Rayons auf einem Brief, wird die Bewertung sehr individuell: da spielen die Qualität der Einzelmarken, die Erhaltung, Sendungsgattung und Destination des ganzen Belegs und die Art des/der verwendete Stempel eine Rolle; eine "theoretische" Bewertung ist also kaum möglich.

Stempeler
_________________
Linus: Lucy, why is the sky blue?
Lucy: because it isn't green!
Linus: I thougt there would be a more complicated reason .... (Charles M. Schulz)
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 17, 18, 19, 20  Weiter
Seite 18 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks