Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
40'000'000'000 Mark

 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Deutschland
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tom



Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1441
Wohnort: Bürchen VS

BeitragVerfasst am: 08.02.2015 15:34    Titel: 40'000'000'000 Mark  


Forum Basler Taube


Das habe ich noch nie gesehen....

Wie man das wohl bezahlte ? Mit der grössten CH-Note hätte man 40 Millionen davon gebraucht.
Das währen dann aber 45.54 Tonnen der Scheine Shocked

oder anders, einen Stapel der 4Km hoch ist... Shocked Shocked

oder nochmals anders ein Volumen von 53'576L = 53.576 m3 Shocked Shocked Shocked

Das währe ein Raum der 3.7x3.7x3.7 Meter gross ist Shocked Shocked Shocked Shocked

Gruss Suti
Nach oben
Dirk Nagel DE



Anmeldungsdatum: 02.06.2010
Beiträge: 1340
Wohnort: DE-66557 Illingen/Saarland

BeitragVerfasst am: 08.02.2015 16:31    Titel:  

Tom das war zur Hochinflation in deutschland, da hat man das geld mit schubkarren zum zahlen hin und her transportiert
Nach oben
Rore



Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 378
Wohnort: Kamp-Lintfort

BeitragVerfasst am: 09.02.2015 00:34    Titel: Deutschland  

Die Arbeiter bekamen fast jeden Tag den Lohn ausbezahlt und die Frauen gingen das Geld abholen um anschließend einzukaufen.
Am nächsten Tag war das Geld nicht mehr den Betrag wert.

Gruß
Rore
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3710
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 09.02.2015 07:18    Titel:  

Das müssen echt schlimme Zeiten gewesen sein, ich traue mich kaum, mir vorzustellen, wie das bei uns in der heutigen Zeit aussehen würde...
...allerding sind heutzutage die meisten Währungen irgendwie gekoppelt und die diversen Nationalbanken tätigen Stützungskäufe, soweit es eben geht Wink

Noch viel schlimmer war die Inflation 1945/46 in Ungarn, als für den Pengö die Anzahl der Nullen fast nicht mehr gereicht hat.

Hier dazu ein kurzer Auszug aus dem Wikipedia-Artikel: Hyperinflation:

Geschichte
Es gibt verschiedene geschichtliche Episoden von Hyperinflationen mit monatlichen Inflationsraten von über 50 Prozent. Beispiele sind

Zeitraum Land/Anmerkungen
1919 Sowjetrussland
1919-1923 Deutsches Reich, 1 Rentenmark = 1.000.000.000.000 Mark (15. November 1923)
maximale monatliche Inflationsrate von 32.400 % (Vervierfachung der Preise pro Woche) – siehe Deutsche Inflation 1914 bis 1923
1919–1924 Österreich 1 Schilling = 10.000 Kronen (20. Dezember 1924)
1921–1926 Ungarn 1 Pengő = 12.500 Korona (Kronen) (27. Dezember 1926)
1921–1924 Polen
1943/44 Griechenland mit einer maximalen monatlichen Rate von 8,55 Milliarden Prozent
1945-1946 Ungarn 1 Forint = 400.000.000.000.000.000.000.000.000.000 Pengő (1. August 1946),
die höchste jemals erreichte Inflation mit einer maximalen monatlichen Rate von 41,9 Trillionen Prozent (Verdreifachung der Preise pro Tag)

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
seventy5



Anmeldungsdatum: 29.05.2012
Beiträge: 37
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 10.02.2015 23:18    Titel:  

Hallo Tom

Den Betrag hätte man mit zwei 20-Milliarden-Scheinen bezahlen können. Denn genau wie bei den damaligen Briefmarken wurden auch die Geldscheine mit den horrenden Werten bedruckt. Da aber gleichzeitig noch Geldscheine mit sagen wir mal "normalen" Werten im Umlauf waren, war es keine Seltenheit wenn man, wie Dirk schrieb, mit einer Schubkarre voll Geld unterwegs war. Man stelle sich das mal vor.
Meines Wissens war die höchste Nominale eines damaligen Geldscheines hundert Billionen Mark. Also eine 1 mit vierzehn Nullen. Oder 100.000.000.000.000.

Gruss
seventy5
Nach oben
drkohler



Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 280
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 11.02.2015 02:31    Titel:  

Meine Schwester war vor ein paar Jahren auch in Zimbabwe und hat von dort ein paar Geldscheine mitgebracht als Souvenir in Billionengrösse. So lange ist's also auch nicht her mit Hyperinflation...
Nach oben
Martin



Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 1264
Wohnort: $chw€!z

BeitragVerfasst am: 11.02.2015 06:58    Titel:  

Guten Morgen

zu diesem Thema und weiteren Sachen, habe ich einmal vor gut 10 Jahren eine Seminararbeit geschrieben - hier ein kurzer Auszug:


Forum Basler Taube


Gruss, Martin
_________________
es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben
750 Jahre Bern
Halt Schweizer Zoll
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Deutschland Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks