Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Das beste App zur Briefmarke gesucht !
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hamlet
Site Admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 3455
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 02.06.2014 20:19    Titel:  

Wenn ich das mal zusammen fassen darf:
Die üblichen Standardmarken, bei denen es weder Abarten, Druckunterschiede noch Papierunterschiede gibt, liessen sich mit einer App, die in Entwicklung und Unterhalt Millionen kosten würde problemlos erkennen.
Ich vewende dazu meinen SBK (CHF 23.--) und mein Hirn (gratis), was immer noch mehr Operationen gleichzeitig ausführt als der beste Computer der Welt.
Wenn ich dann auch noch den Stempel analysieren will, kommt mein Hirn (mittlerweile will es einen Schluck herrlichen Rebensaftes) problemlos damit klar, einen zweiten Katalog zuzuziehen. Kann eine App da mithalten oder kostet sie jetzt schon Milliarden?

Versteh mich nicht falsch, aber wir sind mittlerweile echt verblendet von der Informatik und beten sie wie eine Götze an. Wenn ich an einer Kaffeemaschine ein Display finde, auf dem sich eine Sanduhr dreht, frage ich mich, ob das wirklich besseren Kaffee gibt.

Hamlet
_________________
Hamlets Katalog-Shop
Hamlets Mediathek
Nach oben
Hampi



Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 506
Wohnort: Uster

BeitragVerfasst am: 03.06.2014 07:18    Titel:  

Zitat:
wir sind mittlerweile echt verblendet von der Informatik und beten sie wie eine Götze an

Da gebe ich Dir 100% Recht.
Nichts gegen Fortschritt und Veränderungen, aber in der Informatik ist meiner Meinung nach vieles aus dem Ruder gelaufen oder mindestens dabei. Es gibt immer mehr Leute die alles was angeboten wird hemmungslos nutzen und konsumieren. Am Ende der Kette ist der Hersteller der sich in Fäustchen lacht weil die Kasse klingelt. Leider ist es heute schon so dass jede Menge (ich erlaube mal zu sagen) Schrott auf dem Markt ist.
Ob ein App zur Briefmarken Erkennung wirklich sinnvoll und vor allem auch brauchbar ist, sei mal dahin gestellt. Ich jedenfalls bin davon nicht überzeugt und werde wohl weiter die Kataloge und wie schon von Hamlet gesagt, das Hirn nutzen.
Dies ist meine persönliche Meinung und ich möchte niemanden davon überzeugen. Derjenige der drehende Sanduhren mag sollen sie auch haben.
Hampi
_________________
Sage nicht immer was du weisst, aber wisse immer was Du sagst
Nach oben
Rore



Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 377
Wohnort: Kamp-Lintfort

BeitragVerfasst am: 03.06.2014 12:09    Titel: Analisieren  

Hampi hat Folgendes geschrieben:
Dies ist meine persönliche Meinung und ich möchte niemanden davon überzeugen. Derjenige der drehende Sanduhren mag sollen sie auch haben.


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Gruß
Rore
Nach oben
a.ley



Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04.06.2014 21:07    Titel:  

Zitat:
Die üblichen Standardmarken, bei denen es weder Abarten, Druckunterschiede noch Papierunterschiede gibt, liessen sich mit einer App, die in Entwicklung und Unterhalt Millionen kosten würde problemlos erkennen.


Das ist im Wesentlichen korrekt...

Zitat:
Ich vewende dazu meinen SBK (CHF 23.--) und mein Hirn (gratis)


Das stimmt, aber es gibt Leute wie mich, die nicht wissen, was ein "SBK" ist und nicht dein Hirn haben. Übrigens ist das auch genau das, was ich im vorherigen Post geschrieben habe: Experten liessen sich mit einer solchen App nicht ersetzen.

Meine Motivation ist ziemlich einfach: Was soll ich (als Laie) mit 10 Alben mit hunderten von (wahrscheinlich mehrheitlich wertlosen) Briefmarken machen, die ich geerbt habe? Die Personen, die ich bisher gefragt habe, hatten darauf keine gute Antwort, denn das Durchsehen ist aufwändig und Personen mit entsprechenden Kenntnissen rar.

Informatik ist kein Allheilmittel und ihr habt völlig recht, wenn ihr schreibt, dass vieles aus dem Ruder gelaufen ist. Das ist aber kein Problem, das auf die Informatik beschränkt ist: Ein massvoller Umgang ist überall im Leben wichtig. Es wird immer Leute geben, deren einzige Motivation das Füllen der eigenen Brieftasche ist und die sich nicht um die Konsequenzen scheren. Das heisst aber nicht, dass ganze Themenbereiche pauschal gemieden werden sollen.

Ich glaube fest daran, dass Software – in manchen Situationen – Menschen helfen kann.
Ein anderer, davon völlig unabhängiger Aspekt: Ich suche gerne nach Lösungen für Probleme, auch wenn die meisten davon von Menschen gemacht sind.

Während ich eure Meinung teile, dass es heute zu viele (und vor allem zu viele schlechte) Technik gibt und verstehe, dass dieses spezifische App-Konzept für euch nicht interessant ist, finde ich es trotzdem ein spannendes Thema. Falls ich je an einer solchen App arbeiten werde, werde ich mir erlauben, euch davon zu berichten. Smile
Nach oben
Hamlet
Site Admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 3455
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 04.06.2014 21:49    Titel:  

Dann entschuldige ich mich an dieser Stelle für mein vorgefasstes Urteil, das ich nicht publizierte: "Der Kerle wollte bloss einen Werbelink zu seinem App-Kalkulator absetzen." Laughing

Als erstes, mein Hirn ist nichts besonderes, ganz im Gegenteil, letztens suchte ich verzweifelt meine Brille, die ich auf meine Stirn hochgeklappt hatte. Wink

Zu Deiner Motivation, was Du als Laie mit 10 Alben voller Briefmarken anstellen könntest hätte ich einen Vorschlag:
Falls in der Hinterlassenschaft keine Kataloge waren, was ich bezweifle, gehe zu einem Briefmarkenhändler und besorge Dir für CHF 23.-- den SBK.
Falls Der Urheber der Sammlung was anderes sammelte, als CH-Marken, das findest Du auch als Laie heraus, und immer noch kein passender Katalog da ist, dann hole Dir den bei einem Briefmarkenhändler, kostet üblicherweise weniger als CHF 50.--

Schalte dann mal für einen Abend all Deine Elektronik aus.
Vertiefe Dich für diesen Abend in die Alben mit den Katalogen daneben, geniesse einen guten Wein dazu und lasse Dich treiben. Passend zum Wein stellst Du Dir eine kleine Käseplatte bereit und lässt es Dir richtig gut gehen.

Versuche dahinter zu kommen, was der Urheber der Sammlung für Ziele hatte. Sammler sind so, dass sie Notizen hinterlassen. Lies sie und vergleiche sie mit Infos aus den Katalogen.
Lasse Dich treiben in eine spannende Welt aus Geschichte und Schicksalen von Menschen, die heute nicht mehr leben, während Deine Kenntnisse wachsen.

Aber sei vorsichtig, die Philatelie kann süchtig machen! Cool

Hamlet
_________________
Hamlets Katalog-Shop
Hamlets Mediathek
Nach oben
a.ley



Anmeldungsdatum: 30.05.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04.06.2014 23:17    Titel:  

Zitat:
"Der Kerle wollte bloss einen Werbelink zu seinem App-Kalkulator absetzen."


Das stimmt natürlich. Smile
Das war aber nicht der Grund für mein Posting. Mein Interesse ist echt und ich weiss es zu schätzen, dass du mir eine zweite Chance gegeben hast!

Zitat:
Zu Deiner Motivation, was Du als Laie mit 10 Alben voller Briefmarken anstellen könntest hätte ich einen Vorschlag:
Falls in der Hinterlassenschaft keine Kataloge waren, was ich bezweifle, gehe zu einem Briefmarkenhändler und besorge Dir für CHF 23.-- den SBK.


Kataloge oder irgendwie hilfreiche Aufzeichnungen sind leider definitiv nicht vorhanden. Sad
Dank dir weiss ich aber nun, dass es einen SBK gibt und wo ich ihn finde – das ist guter Ausgangspunkt und ich werde das gerne versuchen. Vielen Dank!
Nach oben
tornado



Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 1594
Wohnort: 5004 Aarau

BeitragVerfasst am: 05.06.2014 04:23    Titel:  

...und wenn alle Stricke reissen sollten...

Genau solche "Aufgaben" reizen mich besonders, ich mache das unheimlich gerne "alte" Sammlungen zu durchforsten. Cool Cool

Dabei spielt es mir keine Rolle ob dies nun 2 oder 50 Alben sind!

Ist eben mein Hobby, auch wenn die Briefmarken nicht mir gehören! Laughing

Habe mir aus diesem Grunde schon eine Menge an Katalogen angeschafft um möglichst viele Antworten zu finden. Idea

torna-forscher-do
_________________
Ich weiss, dass ich nichts weiss, aber das weiss ich... Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks