Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Das Ende der Stempel?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Allerlei News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fiden



Anmeldungsdatum: 17.01.2010
Beiträge: 126
Wohnort: Berner Oberland

BeitragVerfasst am: 24.05.2016 07:57    Titel: Das Ende der Stempel?  

Folgender Artikel hat mich sehr besorgt gemacht... wenn das wirklich so weitergeht, kann man gleich aufhören zu Sammeln Crying or Very sad


http://www.blick.ch/news/schweiz/sammler-in-aufruhr-hat-die-post-bald-ausgestempelt-id5065824.html#community_article_comments_default_5065824
Nach oben
stempeler



Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 694

BeitragVerfasst am: 24.05.2016 14:34    Titel:  

Nur keine Panik!

Wie "seriös" der Artikel des Blick ist, lässt sich daran erkennen, dass unter den drei Orten mit einem Briefzentrum auch "Schlieren" figuriert! Das entsprechende Briefzentrum stempelt aber mit "Zürich-Mülligen".

Solange am Postschalter noch Einzahlungen gemacht werden können, wird es Poststempel brauchen! Entsprechende Abdrucke werden also auch weiterhin auf Karten und Briefumschlägen erhältlich sein, im Extremfall halt ohne dass diese spediert werden.

Stempeler
_________________
Linus: Lucy, why is the sky blue?
Lucy: because it isn't green!
Linus: I thougt there would be a more complicated reason .... (Charles M. Schulz)
Nach oben
Astrid



Anmeldungsdatum: 23.01.2010
Beiträge: 2816
Wohnort: Reiden, Luzern

BeitragVerfasst am: 25.05.2016 21:32    Titel:  

Wie kommt man überhaupt auf eine so Saublöde Idee Rolling Eyes Wenn es in der ganzen Schweiz keine Ortsstempel mehr geben würde, sowas kann man sich doch gar nicht vorstellen und überhaupt wo gibts denn sowas, sicher nirgends. Ich kann es mir jedenfalls nicht vorstellen. Evil or Very Mad
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3703
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 25.05.2016 23:16    Titel:  

Jungs, Mädels,
Macht Euch doch keine Sorgen wegen eines Blick-Artikels... ...wer gibt denn schon etwas auf das Käseblatt...
Außerdem arbeiten keine "echten" Journalisten dort Laughing - denke ich mir jedenfalls - bei den dort erscheinenden - meist sinnfreien - Artikeln kann das gar nicht sein Rolling Eyes

Die Post rechnet aus, wo sie (auch vermeintlich) sparen kann, und dann wird das beschlossen und umgesetzt - später kann man ja immer noch zurück Laughing .
Ob uns das gefällt, oder ob nicht: Gewöhnt Euch besser schon mal daran, dass sich einiges ändern wird - heute oder morgen.

Dass z.B. alle Briefe aus geleerten Briefkästen direkt in die Briefzentren kommen, das ist schon länger so. Da reklamiert auch keiner deswegen.

Und wenn wieder mal jemand "ausgerechnet" hat, dass die Herstellung von Briefmarken sich nicht mehr lohnt, dann kommt eben dieses Thema auch wieder mal hoch.

Es gibt z.B. auch Abschlussarbeiten von Lernenden, aus denen des öfteren solche guten Ideen kommen - über irgendein Thema müssen die ja schliesslich schreiben...
Und jede Menge - möglicherweise - unterbeschäftigte und/oder überbezahlte Ideen-Lieferanten setzen - mehr oder weniger - ideenlosen Direktoren/Abteilungsleitern solche Flausen in die Köpfe.

Ausserdem gibt es in der Schweiz - auch in der Ostschweiz - teure "höhere" Schulen, aus denen jedes Jahr viele, hochbezahlte Theoretiker auf unsere arme Wirtschaft losgelassen werden. Dass die Wirtschaft trotzdem noch einigermassen funktioniert, ist nicht unbedingt ein Verdienst der Absolventen dieser Lehr-Anstalten.

Aber ich bin vielleicht schon wieder etwas abgeschweift...

Zusammengefasst: Es heisst doch so schön, dass nichts so heiss gegessen wird, wie es gekocht wird.
Ich glaube aber eher, dass die schon gar nicht mehr so heiss kochen können, wie wir uns inzwischen gewöhnt sind zu essen.

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 360
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 27.05.2016 08:10    Titel:  

Hallo zusammen

Ich kann mich bumbis Kommentar nur anschliessen und hoffe, dass diese Fiktion sich in Luft auflösen wird.

Freuen wir uns inzwischen an den (leider immer seltener werdenden) Gelegenheiten, an denen wir liebevoll frankierte Post erhalten. So wie der nachstehende Brief aus Heerbrugg, den ich diese Woche entgegen nehmen durfte.


Forum Basler Taube


Allen einen schönen Tag wünscht
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
Gerhard



Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 265
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.05.2016 10:28    Titel:  

Hoi zäme,
aufhören mit Sammeln kann man doch nicht, nur weil es nur noch langweilige Stempel der Post, wie den derzeitigen Wellenstempel unserer Post, gibt.

Interessant sind bei mir ältere Marken vor 1962, mehr die Stempel auf den Marken weil kein platz für die Postleitzahl geopfert werden muss. Ohne PLZ passt mehr vom Ortsnamen auf die Marke.

So werde ich meine Poststempelsammlung Graubünden auf die Zeit ohne PLZ lenken.

Ich erhoffe mir durch entsprechende Tauschkontakte mehr Material zubekommen.

Das war genug OT.

Wenn es um das Sammeln allgemein geht, gibt es doch beim Sammelgebiet Schweiz genug Möglichkeiten zu sammeln. Wisst Ihr es selbst oder muß ich es auflisten ?
_________________
Ich sammele Schweiz auf Beleg bis 25.6.1964 echt gelaufen, Hotelpost, Portofreiheitsmarken mit Nr. O, Poststempel Graubünden auf Brf.-Stück oder Beleg.

Viele Grüsse von Gerhard.
Nach oben
Uwe



Anmeldungsdatum: 05.12.2008
Beiträge: 221
Wohnort: Thurgau

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 11:33    Titel:  

Der Service-Public-Abbau wird so oder so voran getrieben (siehe neuste Ausgabe des K-Tipp). Erst werden Poststellen gestrichen inkl. Personal eingespart und somit verschwinden auch immer mehr Ortsstempel. Die Zahl der mit Briefmarken versehenen Postsendungen ist auch stark rückläufig, womit auch die Auflagen der Marken stark sinken werden (und schon stark gesunken ist). Und da auch die Zahl der Philatelie-Abonnenten rückläufig ist, wird bald der Rotstift bei der Markenherstellung angesetzt werden. Und für was noch Orts- und Sonderstempel für eine "handvoll" Sammler anfertigen lassen?
Die industrielle Revolution 4.0 wird herkömmliche Briefmarken und Stempel in absehbarer Zeit zum Verschwinden bringen, da Aufwand, Kontrolle und Kosten nicht mehr tragbar sein werden.

Das ist meine Meinung...
_________________
Man ist immer entweder ein Teil des Problems oder Teil der Lösung.
Nach oben
Gerhard



Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 265
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 12:13    Titel:  

Uwe, was nützt dem Sammler so eine Meinung. Nichts.
_________________
Ich sammele Schweiz auf Beleg bis 25.6.1964 echt gelaufen, Hotelpost, Portofreiheitsmarken mit Nr. O, Poststempel Graubünden auf Brf.-Stück oder Beleg.

Viele Grüsse von Gerhard.
Nach oben
Afredolino



Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 1925
Wohnort: 8762 Schwanden/GL

BeitragVerfasst am: 02.06.2016 11:24    Titel:  

@Gerhard

Das hier ist ein Diskusionsforum, hier herrscht Meinungsfreiheit !! Ob das nun dem Sammler nützt oder nicht !! Also bitte keine solchen Kommentare mehr !!

Gruss
Afredolino
_________________
Beginn den Tag mit einem lächeln und Du hast ihn schon gewonnen
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3703
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 02.06.2016 23:02    Titel:  

Richtig, Afredolino!

Es wird so vieles abgeschafft, an dem ich Freude hatte...
Es wird so vieles angelegt, was mir keine Freude macht...

Aber der sogenannte "Fortschritt" lässt sich nun mal nicht aufhalten...
...leider...

Ob es und gefällt oder nicht: Wir Briefmarkensammler sind eine Randgruppe, die nur sich selbst als Lobby hat.
Passen wir uns besser an, sonst haben wir "verloren"...

Leider ist "das Leben" bzw. der Zahn der Zeit unerbittlich...
Weinen, schimpfen, lästern ändert nichts an Tatsachen, es ist immer nur ein"Dampf ablassen" Rolling Eyes

LG Bumbi

PS: Wie Gerhard richtig bemerkt:
Marken/Belege vor 1960/1970 sind vielseitiger, also besser zu sammeln. Das neue Zeugs (so ab 1990) ist eh "für die Füchse". Sammelt doch einfach das, was Euch gefällt und regt Euch nicht über Sachen auf, die Ihr eh nicht ändern könnt.

Wie heisst es so schön:

Quelle: Wikipedia

Im Deutschen bekannt ist die Version:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Im Englischen:

God, grant me the serenity to accept the things I cannot change,
Courage to change the things I can,
And wisdom to know the difference.
Living one day at a time,
Enjoying one moment at a time,
Accepting hardship as a pathway to peace,
Taking, as Jesus did,
This sinful world as it is,
Not as I would have it,
Trusting that You will make all things right,
If I surrender to Your will,
So that I may be reasonably happy in this life,
And supremely happy with You forever in the next.

Amen.

Insofern wünsche ich uns allen diese Weisheit, eben diese Dinge zu unterscheiden.
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 360
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 03.06.2016 07:40    Titel:  

Liebe Sammlerkollegen/Kolleginnen

Auch ich stimme bumbi zu. Vergesst die Neuheiten, denn es gibt mit etwas Fantasie so viele andere Sammelmöglichkeiten.

Aber dass wir Philatelisten keine Lobby haben, stimmt vielleicht nicht ganz. bumbi schrieb zwar:

Zitat:
Ob es und gefällt oder nicht: Wir Briefmarkensammler sind eine Randgruppe, die nur sich selbst als Lobby hat.
Passen wir uns besser an, sonst haben wir "verloren"...


Es mag nur eine kleine Lobby sein. Doch auch im Parlament gibt es Volksvertreter, die unsere Anliegen unterstützen können. Denken wir nur an den über seine Parteigrenzen hinaus allseits geschätzten Berner Ständerat Hans Stöckli aus Biel. Er war einer der Festredner am letztjährigen Jubiläumsanlass des VSPhV, wo er sich als engagierter Philatelist outete. Bestimmt wird er nicht der einzige Parlamentarier sein, den das gleiche Hobby mit uns verbindet. Haben wir also etwas Vertrauen, dass auch von politischer Seite - falls nötig - die Post mit Widerstand rechnen muss. Gut, mag vielleicht etwas blauäugig und naiv von mir sein, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Euch allen ein schönes Wochenende mit den besten Grüssen von

seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
Uwe



Anmeldungsdatum: 05.12.2008
Beiträge: 221
Wohnort: Thurgau

BeitragVerfasst am: 03.06.2016 11:36    Titel:  

Ich wollte ja nicht schwarz malen...

Bei uns in der Firma kommen jeden Tag über 5'000 Briefe von versch. Absendern an (da wir Kred.-Rechnungen scannen und eletronisch weiter verarbeiten). Davon sind noch geschätzte 20% mit Marken frankiert. Davon wiederum 90-95% mit denselben 2-3 Dauer-Marken (Gemüseblüten 85 und 100Rp.). Etwa 50-100 von den 5'000 Briefen sind mit Sondermarken frankiert.

Ich frage mich nämlich, wie viele von einer Sondermarke mit 1 Mio Auflage verkauft die Post wirklich noch? Die Hälfte? 30%? Viele der Sondermarken haben sogar nur noch 300'000-600'000 Auflage (gegenüber 10-25 Mio in den 70er/80er Jahre).

Die Herstellung eines aktuellen Gotthard-Sonderblocks ist bestimmt nicht soooo billig mit dem Sand drauf, für die 2 Fr. Nominalwert. Wenn dann nicht alle verkauft werden...?

Neulich hatte mir die Frau bei uns am Postschalter gesagt, als ich ein Päckli aufgab, dass ich zukünftig besser keine Marken mehr auf Pakete kleben soll. Dafür hätten sie speziell frankierte Portokleber, das sei rationeller und einfacher... Rolling Eyes
_________________
Man ist immer entweder ein Teil des Problems oder Teil der Lösung.
Nach oben
Gerhard



Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 265
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.06.2016 12:38    Titel:  

hallo Uwe
und ich wollte mit meiner Aussage keinen kränken.

Als Vergleich kann ich ja nur immer Deutschland aufführen. Auf ein Paket, eine Sendung, die versichert sein soll, werden keine marken geklebt, nur bei Päckchen bis 2000g und unversichert wenn die Sendung auf der Post oder Postagentur aufgegeben wird.

Es gibt ja auch die onlinefrankierung, solche Sendungen nimmt auch schon mal der zusteller mit.

Bei uns kann man auch einen Brief als Paket senden, wenn der Inhalt wertvoll und einschreiben (ist bis 25 € versichert) nicht ausreicht.

Ich frage mich oft, wo die ganzen verausgabten Sondermarken anderer Länder geblieben sind, die auch den Euro als Währung haben ?

Ich versuche seit geraumer Zeit gestempelte Marken in Eurowährung ausser Deutschland, Baltikum und Portugal zu sammeln, also eine Sammlung, die erst ca. 2001 beginnt.
Von Frankreich gibt es so gut wie nichts, verstehen kann ich das nicht. Auch gestempelte Blocks Fehlanzeige.
_________________
Ich sammele Schweiz auf Beleg bis 25.6.1964 echt gelaufen, Hotelpost, Portofreiheitsmarken mit Nr. O, Poststempel Graubünden auf Brf.-Stück oder Beleg.

Viele Grüsse von Gerhard.
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3703
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 04.06.2016 08:15    Titel:  

@seahorse:
erwarten wir mal nicht zu viel von unseren Politikern...
Die einzelnen, fähigen Leute, sind mit ihren guten Absichten meist extrem in der Minderheit.
Leider !

@uwe:
kuck zurück, wie es mit dem Fledermaus-Block war...
der was überraschend schnell ausverkauft - wurde wenigstens so bekanntgegeben. Wieviele noch "zurückbehalten" wurden, weiss keiner von uns - ich vermute: Keine.
Unsere Post hat Statistiken, die gehen wohl bis zu den Anfängen zurück. Ich denke, die haben die Auflagenzahlen gut im Griff.
Da die Auflagenzahlen im Voraus - meines Wissens - nicht bekannt gegeben werden, tappen wir Sammler sowieso im Dunkeln. Dass sich heutzutage - ich meine bei den neusten Ausgaben - noch jemand um den Sammelwert bzw. Anlagewert einer Marke Gedanken macht, und entsprechend ein eigenes Lager aufbaut, das wage ich auch zu bezweifeln. wenn 1 Franken drauf steht, dann ist sie auch 1 Franken wert - überall zu kaufen. Wer die Gelegenheit verpasst hat, ist irgendwie selber schuld. Wenn ich mich für etwas interessiere, dann muss ich auch selber Info suchen und kann nicht warten, dass sie zu mir kommt...
Dass nicht mehr alle Poststellen beliebige Mengen an Sondermarken lagern können, dürfte jedem einleuchten. Die Schalter-Angestellten müssen neuerdings neben ihrem eigentlichen Job auch noch Telefonabo's, Versicherungen, Schokolade, Kaugummi und wohl bald auch noch Särge verkaufen.
Für Neuheiten gibt es schliesslich auch den Postshop.ch. Die sind verlässlich, schnell, unkompliziert und teilweise auch sehr günstig.
So, genug der Werbung Laughing

@Gerhard:
Du hast Dich ja bei Uwe entschuldigt, passt schon.
Wegen Euromarken aus "Rest-Europa Laughing " kann ich die Augen offenhalten, aber wenn Du schon keine findest...
Bei den letzten Italien-Briefen waren alle noch in Lira frankiert - Frankreich auch noch in Francs - vielleicht hast Du ja Recht und sie brauchen noch lange alte Bestände auf...

Schönes Wochenende, Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
Gerhard



Anmeldungsdatum: 07.04.2009
Beiträge: 265
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 04.06.2016 12:27    Titel:  

lieber bumbi, alles gut was du schreibst.

es gibt doch sicherlich auch Sammler, die keinen Compjuter haben, also nicht vernetzt sind und trotzdem Neuheiten möchten. Müssen die dann immer nach Bern schreiben ?

Wäre es nicht zweckmässig wenn Postämter oder Postagenturen auch Neuheiten vorrätig haben ? Muss ja nicht das ganze Programm der Versandstelle sein.
_________________
Ich sammele Schweiz auf Beleg bis 25.6.1964 echt gelaufen, Hotelpost, Portofreiheitsmarken mit Nr. O, Poststempel Graubünden auf Brf.-Stück oder Beleg.

Viele Grüsse von Gerhard.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Allerlei News Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks