Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Frage zum Zumstein Spezialkatalog

 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Newbies fragen - Profis antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bolmir



Anmeldungsdatum: 22.05.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Neuchâtel

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 05:59    Titel: Frage zum Zumstein Spezialkatalog  

Liebe alle,

Ich habe eine kleine Frage zum Zumstein Spezialkatalog, und zwar über die Indikationen zum Druckzylinder.

Ich nehme die Briefmarke Nummer 282 (Schloss Neuenburg) als Beispiel. Es ist geschrieben "Druckzylinder: 4 Bogen mit BS: (...) ZNr. 282: A-D11, A-D22 (...)". Muss man es so verstehen, dass es acht unterschiedlichen Bogen hat (also A11, B11, C11, D11, A22, B22, C22 und D22)?

Ich bin ein bisschen verwirrt, weil es am Anfang "4 Bogen" steht, aber die 4 Bogen sind wahrscheinlich eher eine Referenz zu den vier unterschiedlichen Briefmarken der Serie?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Bolmir
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3785
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 08:02    Titel:  

Hallo Bolmir,

gut beobachtet Shocked

in einem "Durchgang" werden die (bis zu) vier Bogen (z.B. 4 x 25 Marken) gleichzeitig gedruckt,
entweder
a) in einer Pressung auf ein Blatt (Flachdruck)
oder
b) mit einer Umdrehung der Druckzylinders (z.B. bei Rotationssticktiefdruck) auf die Papierbahn.

Danach wird der gedruckte Bogen zu 4 Schalterbogen auseinander geschnitten.

Die 4 Bogen erhalten dann die Bezeichnung A , B, C und D

Die Zahl z.B. 111 bedeut:
Jeder der drei Ziffern steht für eine Druckfarbe, wobei für jeder Farbe natürlich ein eigener Druckzylinder angefertigt werden musste.

Die Ziffer 1 bedeutet, dass dies der erste verwendete Druckzylinder (für eben diese Farbe) war.
Die Ziffer 2 bedeutet, dass der erste verwendete Druckzylinder defekt oder abgenützt war und durch einen neuen Druckzylinder ersetzt worden ist.
Die Ziffer 3 bedeutet, dass auch der zweite verwendete Druckzylinder defekt oder abgenützt war und wiederum durch einen neuen Druckzylinder ersetzt worden ist.

Die Druckzylinder nutzten sich mit der Zeit ab und wurden entweder nachgraviert oder ersetzt.

z.B. A213 bedeutet:
Bogen A
erste Farbe: verwendeter Druckzylinder Nummer 2
zweite Farbe: verwendeter Druckzylinder Nummer 1
dritte Farbe: verwendeter Druckzylinder Nummer 3

Was ich mir selber nicht völlig sicher bin:
Ob die Nummer des Druckzylinders nach der Nachgravierung ebenfalls erhöht wurde, oder ob nur ein neuer Zylinder ein neue aufsteigende Ziffer erhielt. Ich glaube aber, dass nur ein neuer Zylinder die Ziffer der Verwendung erhöht hat. Sonst müssten bei Riesenauflagen mit dutzenden von Nachgravierungen die Nummern irgendwann in den zweistelligen Bereich gekommen sein, und dem ist nicht so.
Dies kann vielleicht einer der Kollegen hier präzisieren...

Ich hoffe, das einigermassen verständlich erklärt zu haben.
Bitte melde Dich für weiteren Erklärungsbedarf...

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 388
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 08:33    Titel:  

Bei Rakeltiefdruck sollte bei neue geätzte [oder gravierte] Zylinder höhere Nummer benutzt worden. Ob das wirklich so geschah kann man nicht sagen. Auch werden oft mehrere Zylinder hergestellt um in Notfälle weiter drucken zu können...

Bei Walsall Security Printing gab es die Niederländische Kön. Beatrix Dauermarken mit W1111 d.h. W = WSP, 1 für die 4 Farben. Und dann habe ich fest stellen können dass mindestens ein Zylinder schon mehrmale ersetzt worden war! Ohne erhöhte Nummierung!

Dank die Beobachtung Plattenfehler [kein Mutipositiv Fehler!] sollten Sammler beweisen können dass es um mehrere Zylinder gang Smile
Nach oben
bolmir



Anmeldungsdatum: 22.05.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Neuchâtel

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 09:32    Titel:  

Vielen vielen Dank an euch beide für eure Antworten! Es macht die Dinge nicht einfacher Wink, aber es hilft sehr zu verstehen, wie es fuktioniert hat. Smile

Also, wenn ich richtig verstanden habe:
Wenn so etwas geschrieben ist wie ZNr. 282: A-D11, A-D22, kann man Folgendes festsetzen:
- Für die zwei Farben dieser Briefmarke wurden "offiziell" nicht mehr als zwei Druckzylinder benutzt.
- Man weiss aber nicht in welcher Reihenfolge die Druckzylinder ersetzt wurden. Das heisst, wir wissen ganz sicher, dass Bogen A11 und Bogen A22 gedruckt wurden. Wir wissen aber aufgrund von diesen Informationen noch nicht, ob es auch ein A12 gab weil der Druckzylinder der zweiten Farbe zuerst ersetzt wurde, oder eher ein A21 weil es umgekehrt war, oder ob es direkt vom A11 zu A22 kam, weil die zwei Druckzylinder gleichzeitig ersetzt wurden.
- Die Anzahl von Nachgravierungen bleibt auf dieser Basis unbekannt.

In jedem Fall spannend!
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3785
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 10:03    Titel:  

Ich denke, alle Deine drei Aussagen sind richtig !

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
bolmir



Anmeldungsdatum: 22.05.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Neuchâtel

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 10:33    Titel:  

Super, danke!

Liebe Grüsse
Bolmir
Nach oben
Rein



Anmeldungsdatum: 12.10.2009
Beiträge: 388
Wohnort: Leiden, Niederlande

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 12:21    Titel:  

Nein,

Sollen wir Zumstein glauben dann gab es KEINE A12 oder A21!
Sonst wäre das erwähnt Wink
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3785
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 14:17    Titel:  

Naja...

Ich habe jetzt einiges meines Bogenmaterials durchgesehen und keine Bogen gefunden, welche nicht bei Zumstein explizit erwähnt sind.

Rein dürfte Recht haben, Zumstein auch Laughing

Gehen wir davon aus, dass die bei Zumstein gelisteten Bogennummern exklusiv und komplett sind.

Zumindest bis jemand das Gegenteil beweisen kann...
...aber das wird ja wohl dauern... Rolling Eyes Very Happy

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
bolmir



Anmeldungsdatum: 22.05.2018
Beiträge: 10
Wohnort: Neuchâtel

BeitragVerfasst am: 05.06.2018 16:20    Titel:  

Danke vielmals an euch beide für die Ergänzungen und an Bumbi für das "reality check"! Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Newbies fragen - Profis antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks