Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Glatter, geriffelter, gebrochener und krakelierter Gummi

 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SwissSabai



Anmeldungsdatum: 04.06.2016
Beiträge: 33
Wohnort: Kloten

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 22:24    Titel: Glatter, geriffelter, gebrochener und krakelierter Gummi  

Hallo,

Ich versuche meine Sammlung an postfrischen Ausgaben der Sitzenden Helvetia mit Schwert, Tellknabe, Tellbrustbild und Landschaftsbildern zu komplettieren. Dabei tue ich mich etwas schwer die verschiedenen Papier- und Gummisorten unterscheiden zu können.

Ich kann mir ziemlich gut vorstellen was mit glattem und krakeliertem Gummi gemeint ist. Auch sind mir die Gründe für eine geriffelte Gummierung bekannt (Vermeidung von sich zusammenrollenden Marken).

Unklar ist für mich jedoch die Interpretation "gebrochener Gummi" (Bsp: SBK 116I) - ist dies nun eine Bezeichnung für einen Erhaltungsgrad (etwas schlechter als glatt, da gebrochen bzw. feine Risse, allenfalls gleichbedeutend mit krakeliert?) oder ein Hinweis auf ein anderes Gummierverfahren?

Auch unerklärlich schwer fällt mir oft die Unterscheidung geriffelt vs. glatt bei den Ausgaben der Sitzenden Helvetia mit Schwert. Als Beispiel habe ich die Rückseite einer ZNr. 108 hochgeladen, die es nur mit glatter Gummierung gibt. Aufgrund des Bildes würde ich aber auf eine geriffelte Gummierung tippen. Kann eine glatte Gummierung sich so präsentieren, oder handelt es sich in solchen Fällen um nachgummierte Exemplare (falls letzteres der Fall wäre hätte ich aber ziemlich viele nachgummierte Exemplare erworben. Und umgekehrt wüsste ich dann nicht wirklich ob die geriffelten Exemplare wirklich original geriffelt sind, da sich diese ähnlich wie auf meinem Foto präsentieren).


Forum Basler Taube


Bin sehr an Euren fachkundigen Meinungen zu diesem Thema interessiert. Schon mal besten Dank.

Euer SwissSabai
Nach oben
drkohler



Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 275
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 22:33    Titel:  

Eine Nachgummierung lässt sich bei diesem Bild natürlich nicht feststellen, da braucht es einen hochauflösenden Scan von mindestens ein paar "verdächtigen" Zähnen. Aber ich denke nicht, das Fälscher so eine Struktur erzeugen würden/können.
Nach oben
SwissSabai



Anmeldungsdatum: 04.06.2016
Beiträge: 33
Wohnort: Kloten

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 22:48    Titel:  

@drkohler: mit einem Scan hätte ich die Struktur der Gummierung nicht so klar hinbekommen. Mir geht es in Bezug auf das Bild auch erst mal um einen Hinweis (nach dem Ausschlussprinzip), ob ein solches Muster effektiv als "glatte Gummierung" in Frage kommen kann. Zum einen verfüge ich über Marken mit effektiv glatter Gummierung, zum anderen habe ich auch noch von anderen Marken, die es gemäss SBK und Zumstein nur mit glattem Gummi gibt, Exemplare, deren Gummierung das selbe Muster wie obige Marke aufweist, Mal mehr, mal weniger ausgeprägt.
Nach oben
Afredolino



Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 1926
Wohnort: 8762 Schwanden/GL

BeitragVerfasst am: 04.04.2017 13:18    Titel:  

Hallo SwissSabai

Deine gezeigte Briefmarke hat glatte Gummierung....kann man ganz klar erkennen. Geriffelt sieht so aus :

Forum Basler Taube


Gruss
Afredolino
_________________
Beginn den Tag mit einem lächeln und Du hast ihn schon gewonnen
Nach oben
SwissSabai



Anmeldungsdatum: 04.06.2016
Beiträge: 33
Wohnort: Kloten

BeitragVerfasst am: 09.04.2017 00:23    Titel:  

Danke @Alfredolino. D.h. nun kann ich klar die Gummierung der B-Ausgaben (vorgummiertes Papier, liegende Wz) von geriffelter Gummierung unterscheiden - wieder mal etwas gelernt.

Wo ich noch nicht ganz schlüssig bin ist, ob der SBK unter gebrochenem und krakeliertem Gummi dasselbe versteht. Wenn ja wäre dies dann bei den Helvetia mit Schwert Ausgaben 108-115 in etwa gleichbedeutend mit der Bezeichnung als A-Ausgabe (nach dem Druck gummiertes Papier, stehendes Wz)?

Grüsse, SwissSabai
Nach oben
Afredolino



Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 1926
Wohnort: 8762 Schwanden/GL

BeitragVerfasst am: 10.04.2017 09:32    Titel:  

Hallo SwissSabai

Krakelierter Gummi sieht etwa so aus:

Forum Basler Taube

Gebrochener Gummi etwa so:

Forum Basler Taube

Ich denke nicht, das der SBK hier dasselbe versteht. Wertmässig wird sich das aber sicher nicht unterscheiden.

Gruss
Afredolino
_________________
Beginn den Tag mit einem lächeln und Du hast ihn schon gewonnen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks