Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Ortsstempel der Schweiz
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 13.01.2016 02:44    Titel: Ortsstempel der Schweiz  

Guten Tag allerseits,

ich erfreue mich immer wieder an möglichst sauber abgeschlagenen Ortsstempeln. Das gilt sowohl für Stempel aus Deutschland als auch aus Österreich, Belgien, aus Frankreich oder eben auch aus der Schweiz. Damit meine ich Stempel aus dem Bedarf, also keine Sonderstempel oder irgendwelche Besonderheiten aus dem 19.Jahrhundert.

Es gibt diese Stempel als kreisförmige Handstempel oder als Maschinenwerbestempel mit nebengesetzter Werbung oder begleitenden anderweitigen Texten. Es interessiert mich dabei auch nicht, ob diese Stempel bereits in irgendwelchen Nachschlagewerken oder Handbüchern erfasst oder beschrieben sind, denn ich will sie im Bild sehen und nicht nur darüber lesen. Ich mag es auch nicht, diese Stempel einzelnen Stempelformen oder besonderen Stempelkategorien zuzuordnen.

Viel wichtiger ist mir dabei der Bezug zum Stempelort selber und eine Kurzbeschreibung, wo denn der Stempelort liegt oder was es da möglicherweise so für Besonderheiten gibt. Das ist eine eher ungewöhnliche Art und Weise, die Schweiz nach und nach kennenzulernen, ich finde diese Art der Dokumentation von Ortsstempeln aber reizvoll und hoffe, hier auf ein paar Gleichgesinnte zu treffen, die bereit sind, auch einmal die eingefahrenen Wege ihres bisherigen Sammelns zu verlassen und sich ab und zu hier zu beteiligen.

Um zu zeigen, was ich meine, bilde ich heute einen Stempel von Uzwil ab. Uzwil ist eine politische Gemeinde im Wahlkreis Wil des ostschweizerischen Kantons St. Gallen. Die einwohnermässig grösste Toggenburger Gemeinde liegt am Fluss Thur und besteht aus den Dörfern Niederuzwil, Uzwil, Henau, Algetshausen, Niederstetten, Oberstetten und Stolzenberg [1].


Forum Basler Taube


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Uzwil

Was meint ihr, besteht da ein Interesse an der Fortführung dieses Themas?

Viele Grüße
Ingo
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 303
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 13.01.2016 21:04    Titel:  

Hallo Ingo

Finde ich spannend dieses Thema!
Da mache ich doch mit:


Forum Basler Taube


Zugegeben, dieser Appenzeller Knabe passt zwar nicht grad zum Ortsstempel von Grandson, aber historisch gesehen ist dieses Dorf schon interessant:
Grandson liegt am südwestlichen Ende des Neuenburgersees und sogleich am Jurasüdfuss. Die kleine Gemeinde gehört zum Kanton Waadt.
Ende des 15. Jahrhunderts erklärten die Berner den Burgunder (unter Karl dem Kühnen) den Krieg und eroberten Grandson (das übrigens eine imposante Burg besitzt) und weitere Gebiete in der Umgebung, um ihr Gebiet vor den Burgunder zu schützen. Kurz darauf schlugen aber die Burgunder zurück und übernahmen Grandson wieder (Obschon Karl der Kühne den Berner freies Geleit versprach, liess er alle nach der Kapitulation hängen und im See ertränken).
Diese grauenhafte Tat führte zu einem weiteren Angriff durch die Berner, welcher auch gelang. Die Burgunder wurden bei der Schlacht von Grandson zurückgetrieben. (Kurze Zeit später ereignete sich erneut eine Schlacht (bei Murten) bei der die Vorherrschaft der Burgunder endgültig gebrochen wurde.)

Die Besichtigung der Burg lohnt sich....am besten gleich mit einer Velotour um den Neuenburgersee verbinden und am Abend ein schönes glas Weisswein aus der Region geniessen!
Nach oben
stempeler



Anmeldungsdatum: 14.08.2007
Beiträge: 714

BeitragVerfasst am: 13.01.2016 22:34    Titel:  

Also ich persönlich finde ein weiteres Ortslexikon in diesem Forum überflüssig; alle Informationen können ja auch auf Wikipedia oder der Homepage der jeweiligen Gemeinde nachgelesen werden. Aber natürlich steht es allen frei, auch nur zu plaudern, wie es oben rechts auf der Forumsseite explizit zugelassen wird. Einfach den ursprünglichen Zweck, die Philatelie, nicht aus den Augen verlieren ....

Stempeler
_________________
Linus: Lucy, why is the sky blue?
Lucy: because it isn't green!
Linus: I thougt there would be a more complicated reason .... (Charles M. Schulz)
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 14.01.2016 01:42    Titel:  

Text wird überarbeitet und kommt morgen in abgewandelter Form.

Ingo


Zuletzt bearbeitet von Cantus_2 am 16.01.2016 00:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 14.01.2016 02:01    Titel:  

Hallo salodurum,

vielen Dank für deinen Beitrag und die erläuternden Ausführungen. Ich als Nicht-Schweizer (und ich hoffe doch, dass auch noch viele andere "Ausländer" hier aktiv sind oder werden) begrüße es stets, Philatelie verbunden mit anderen Informationen so wahrnehmen zu können, dass dadurch mein Wissen um einzelne Regionen oder Orte der Schweiz erweitert wird, ohne dass ich vorher planen muss, in welche Richtung ich mich orientieren sollte oder möchte.

Ich zeige heute einen Stempel von Regensdorf, das dicht bei Zürich liegt. Nur wenige Kilometer in westlicher Richtung vom Zentrum der Stadt Zürich und vom Flughafen entfernt erstreckt sich die Gemeinde quer über das Zürcher Furttal. Mit Sicherheit hat die Nähe zu Zürich die Entwicklung der Gemeinde positiv beeinflusst.


Forum Basler Taube


Viele Grüße
Ingo
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 20.01.2016 01:07    Titel:  

Heute ein Stempel von Ruswil vom 12.6.1905.

Ruswil liegt im oberen Teil des Rottals und ist die flächenmässig grösste Luzerner Gemeinde ausserhalb des Amtes Entlebuch. Gleichzeitig ist sie die grösste Bauernsiedlung der Schweiz mit 245 Landwirtschaftsbetrieben (Stand 2005)[3]. Sie reicht vom Soppensee im Nordwesten über St. Ulrich bis zum Weiler Merzenberg im Nordosten, geht dann in südöstlicher Richtung über Hunkelen hinunter nach Ziswil und Holz (nördlich der Kleinen Emme), anschliessend Richtung Westen bis Grofenhusen und in nordwestlicher Richtung über den Ortsteil Buholz wieder Richtung Soppensee. Zur Gemeinde gehören auch die Ortsteile Rüediswil, welcher mit dem Dorf zusammengewachsen ist, Sigigen und Werthenstein-Unterdorf. Daneben gibt es auf dem Gemeindegebiet Dutzende kleine Weiler und Einzelhöfe [1].

Bemerkenswert finde ich auch, dass dort im Jahr 2000, also weit vor den aktuellen großen Flüchtlingsströmen, für etwa 30 Personen das Albanische die Hauptsprache war.


Forum Basler Taube


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ruswil

Viele Grüße
Ingo
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 303
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 20.01.2016 13:15    Titel:  

Ich hab da auch was spannendes...


Forum Basler Taube


Auf diesem Tellknaben ist ein Stempel mit der Aufschrift "Steingruben". Spannend ist, dass Steingruben (meines Wissens nach) keine eigenständige Gemeinde gewesen ist, sondern lediglich ein Gebiet nördlich der Altstadt mit einer eigenen Poststelle.
Diese Poststelle gibt es schon seit 2002 nicht mehr (Solothurn 4 ist nun in der Altstadt, direkt neben der St. Ursenkathedrale)
Aber nun kommt noch der Knüller: das Stempeldatum 11. VI. 11 (schöner wäre natürlich 11. XI. 11) ist für einen Solothurner natürlich schon was Tolles! Seit dem Mittelalter hat diese Zahl in Solothurn Kultstatus (11 Zünfte, 11 Brunnen, 11 Kirchen, 11. Kanton der Eidgenossenschaft.....ja sogar eine Uhr mit 11 Stunden gibt es in Solothurn!)

Natürlich möchte ich euch die Frontseite dieserPostkarte nicht enthalten:

.
Forum Basler Taube


Einiges was auf dem Bild zu sehen ist gibt es heute nicht mehr:
- Fachwerk-Eisenbahnbrücke über die Aare ist heute eine unattraktive Stahlbrücke
- Das geschlossene Freibad auf der Aare (links vor der Brücke hinter den Bäumen) gibts auch nicht mehr
- Das imposante Gebäude mit dem Turm am linken Rand war mal die Post (heute ein hässlicher 70er-Jahre Glasklotz)
- auf den schönen Gärten direkt an der Aare stehen heute auch Wohnhäuser (Zugang zum wasser kaum mehr möglich)

Immerhin ist die "Autobahn" über die Wenigbrücke (kaum erkennbar hinter der Eisenbahnbrücke) seit 2008 wieder verschwunden....


Wer will kann ja gern noch zu GERSAU was schreiben....da kenn ich mich nicht aus!
Nach oben
flox



Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 20.01.2016 14:49    Titel:  

Wahnsinnig spannend ....... Gähn .............

@stempler recht hast du.

Gähn flox
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3725
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 20.01.2016 17:31    Titel:  

Mein lieber Flox,
Halte Dich bitte an die Regeln des Anstandes !

Gibt es denn noch andere Themen, die Dich nicht interessieren, und wo Du auch dazu schreiben möchtest, dass Du das langweilig findest ??
Bumbi, dieses Mal mit dem Moderatoren-Hut auf.


Wenn mich persönlich ein Thema nicht interessiert, dann fühle ich mich mich nicht dazu verpflichtet, unbedingt einen "doofen" Kommentar dazu abgeben zu müssen. (Ist nicht böse gemeint, aber meine Meinung)

Wenn jemand sich die Mühe nimmt, sein Sammelgebiet, seine philatelistischen Neigungen, seine Ideen in anständiger, übersichtlicher, korrekter Form vorzustellen und sich an die Forums-Regeln hält, dann ist das - von mir aus gesehen - eine Bereicherung des Forums.

Auch meine Themen/Beiträge treffen nicht unbedingt das Interesse alles Mitglieder hier - und schon gar nicht immer, dessen bin ich mir schon bewusst. Kritik nehme ich gerne entgegen, aber bitte in anständiger Form.

Bumbi, ohne Hut auf.
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
drkohler



Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 286
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 20.01.2016 18:25    Titel:  

Für den "Ortsstempelfremden" sind die gezeigten Sachen aber dennoch nicht so der grosse Brüller, weil philatelistisch gesehen nichts Aufregendes damit verbunden werden kann.
Vielleicht könnt ihr Ortsstempel zeigen, die was "in sich haben" zB "am nächten Tag ist das Dorf abgebrannt" oder so in der Richtung. Very Happy
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 21.01.2016 03:10    Titel:  

Hallo Dr. Kohler,

warum sollte das interessant sein? Wieso sollte mich oder Andere ein Ort nur deshalb interessieren, weil da irgend etwas Besonderes passiert ist? Philatelistisch gesehen ist das Spannende der Stempel und über den Stempel das Kennenlernen von Orten, allerdings gebe ich zu, dass das für Leute, die keine Stempel sammeln oder immer nur das Außergewöhnliche suchen, eher nicht so der Hingucker ist.

Bei diesem Thema hier sind Briefmarken oder Ganzsachen oder Portostufen oder besondere Verwendungsformen oder Postwege völlig uninteressant, alleine die Ortsstempel sind das philatelistisch Wichtige. Salodurum hat das richtig erfasst und bringt - in meinen Augen - spannende Beiträge, und ich würde mich freuen, wenn er und auch noch Andere weiterhin hier aktiv wären.

Ich kann überhaupt nichts damit anfangen, in irgendeinem Buch nachzulesen, dass es von einem bestimmten Ort in der Zeit von x bis y einen Ortsstempel in dieser oder jener Form gegeben hat. Nein, sehen möchte ich den Stemnpel, und die Auswahl der Stempel soll nicht über die Suche nach einem bestimmten Ort geschehen, sondern mehr dem Zufall überlassen sein, also ein sauberer Stempelabschlag auf irgendeinem Beleg ist erst der Grund dafür, ihn hier zu zeigen und ein paar Ausführungen dazu zu machen.

Wen das nicht interessiert, der braucht hier ja nicht hineinzuschauen, dafür erwarte ich dann aber ein alternatives Thema, das vom Themengründer regelmäßig, am besten mindestens zweimal pro Woche durch Bildbeiträge vorangebracht wird. Nur so entsteht ein lebhaftes Miteinander im Forum, die alleinige Darstellung irgendwelcher Besonderheiten langweilt mich dagegen außerordentlich.

So weit ich das verstanden habe, soll das hier ein Sammlerforum sein, also für jeden offen, der sich in irgendeiner Form mit philatelistischen Themen beschäftigt. Was es aber nicht sein soll und darf, ist die Reduktion auf philatelistische Forschung; dafür sind Vereine, Arbeitsgemeinschaften usw. der geeignete Ort, hier dagegen stößt so etwas Neu- und Jungsammler eher ab.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben
seahorse



Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 363
Wohnort: 4125 Riehen

BeitragVerfasst am: 22.01.2016 09:29    Titel:  

Hallo Cantus_2

Ich warte immer noch auf Deinen angekündigten überarbeiteten Text vom 14.01.2016.

Die Art und Weise, wie Du ursprünglich stempeler abqualifiziert hast, war für mich störend und absolut unter der Gürtellinie. Immerhin ist der Text inzwischen gelöscht worden.

Mittlerweile entnehme ich Deinen Kommentaren, dass Du offenbar mit anderen Meinungen etwas Mühe hast. Ich fände es schade, wenn im Forum ein giftiger Ton zur Gewohnheit würde.

Mit bestem Gruss
seahorse
_________________
Es gibt noch so viel zu entdecken.
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 23.01.2016 02:48    Titel:  

Hallo seahorse,

ich habe mich nun beim Thema "Umgangsform im Forum" ausführlich geäußert, ich denke, das reicht. Die Zeit, die du hier mit deinem Kommentar verbraucht hast, hättest du viel besser mit einer schönen Stempelabbildung und einer fundierten Ortsbeschreibung dazu füllen können. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3725
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 01.02.2016 15:22    Titel:  

Ich muss nun trotzdem noch etwas dazu "sagen", weil es mich immer noch "beschäftigt":

Wenn sich jemand Mühe gibt, philatelistische Dinge in einer "sinnvollen" Art und Weise zu zeigen, um ein bzw. sein Sammelgebiet unserer Öffentlichkeit darzulegen, dann ist das eine Bereicherung dieses Forums.

Jeder darf hier seine Meinung kundtun - aber BITTE nur in anständiger Weise. Ich möchte es nicht mehr sehen, dass ein Thema als z.B. "nicht interessant" abgestempelt wird. "Interessant" ist immer eine sehr subjektive Empfindung. Dann schreibt wenigstens, dass es EUCH nicht interessiert - aber das hingegen interessiert dann vielleicht andere wiederum nicht.
Also - wenn schon - dann macht es selber erst mal BESSER !!!
Konstruktive Kritik verträgt wohl jeder, der schreibt!
Aber Tiefschläge will ich hier - und auch in ALLEN anderen Themen - nicht mehr sehen!

Es sollte auch nicht unbedingt schaden, vor dem tippen noch kurz etwas nachzudenken, ob das Geschriebene wirklich ein sinnvoller Beitrag zum Thema darstellt Rolling Eyes

Es geht auch nicht, dass ich anderen raten/vorschreiben will, was sie mit ihrer Zeit besser angefangen hätten.

So,
können wir jetzt BITTE wieder zum ursprüngliche Thema zurückkehren?

Ich sehe nämlich auch gerne schöne Stempel Shocked

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
Cantus_2



Anmeldungsdatum: 17.09.2015
Beiträge: 120
Wohnort: 15320 Neutrebbin

BeitragVerfasst am: 07.02.2016 02:16    Titel:  

Hallo Bumbi,

ich habe für heute einen recht alten Stempel herausgesucht, denn der im Stempel bezeichnete Ort Aussersihl ist heute ein Stadtkreis der Stadt Zürich. Die ehemals selbständige Gemeinde Aussersihl wurde bereits 1893 eingemeindet und bildete zusammen mit Wiedikon den Kreis III, welcher 1913 in die Stadtkreise 3, 4 und 5 aufgeteilt wurde. Der Name Aussersihl blieb am Kreis 4 haften, sein Zwilling, der Kreis 5, galt als das Industriequartier. Administrativ wird Aussersihl vom statistischen Amt seit 1971 in die drei Verwaltungseinheiten (Quartiere) Werd, Langstrasse und Hard geteilt [1].


Forum Basler Taube


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Aussersihl

Viele Grüße
Ingo
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks