Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Stempelfrage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3710
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 24.09.2013 17:02    Titel:  

Hallo ubahuga,

Also: Der "RHEINFELDEN" ist (nach BEX) der 2. K-Stempel, den es je gegeben hat!
Trotzdem ist er nur mit normalen 6 Punkten bewertet.
Er war vom 5.6.42 bis am 31.12.64 sehr lange in Betrieb und ist alles andere als Selten.

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen Wink

LG Bumbi

PS:
Schön, dass Du nach so vielen Jahren Abstinenz wieder ins Forum gespült wurdest. Dein Klassiker "Abartenecke" war ein guter Grund für mich, dass ich mich hier angemeldet habe. Hab Dank dafür ! Auch habe ich meinen ersten Eintrag in Deinem Thread gepostet.
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
ubahuga



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 175
Wohnort: 5405 Dättwil AG

BeitragVerfasst am: 24.09.2013 18:35    Titel:  

Herzlichen Dank Bumbi, für die schnelle Antwort. Die Blumen, die Du mir rüber wirfst, freuen mich natürlich enorm. Very Happy

Also werde ich mir Mühe geben, um im Forum wieder etwas präsenter zu sein. Es ist ja auch spannend. Ich habe mich damals ins Schneckenhaus zurück gezogen, weil ein Miesling mit meinem Nick ubahuga, den ich auch noch in andern Foren benutzte, Missbrauch betrieb, vornehmlich auf politischer Ebene. Und zwar ging das hin bis zu übler Nachrede und haltlosen Beschimpfungen gegenüber andern, u.a. Gemeindepräsident usw. - Ich hatte eine Weile genug von allen Foren. Ich war ja damals auch in andern Briefmarkenforen ziemlich fleissig

In der Zwischenzeit hat es sich wieder gelegt. Der Mistfink bekam eine Klage an den Hals. Nicht von mir, denn er missbrauchte auch noch andere Nicks.

Sachen gibt es. Aber gut gibt es Märkli und drum und dran, da kann man sich friedlich erholen.

Heb's guet

ubahuga Very Happy
Nach oben
tornado



Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 1594
Wohnort: 5004 Aarau

BeitragVerfasst am: 25.09.2013 10:31    Titel:  

Hallo jo

Zitat:
Vielleicht kann zu den Regeln Tornado was sagen


Es ist immer so eine Sache mit Regeln, die gelten meistens aber immer mit Ausnahmen. Trotzdem versuche ich es mal:

- Die Bewertung in Punkten für einen Brief bedingt einen 2. NICHT entwertenden Stempel.
- Je kürzer die Verwendungszeit war, je höher ist die Punktzahl.
- Ersttagsabschläge oder Letzttagsabschläge werden (noch) nicht speziell bewertet.
- Das Punktesystem dient dazu, um unterschiedliche Stempel in Ihrer Häufigkeit zu klassifizieren (Standortbestimmung für den Tausch zB)
- Ausschnitte und Briefe mit "nur" 1 Stempel sind nicht extra bewertet, erhalten aber als Faustregel 50% der Punkte

sodele, bevor mich stempeler an den Galgen bringt Laughing :

Idea ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR Idea

Kam alles aus dem Kopf, für genauere Angaben müsste ich das Handbuch hernehmen.

torna-stempel-do
_________________
Ich weiss, dass ich nichts weiss, aber das weiss ich... Smile
Nach oben
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 27.09.2013 11:00    Titel:  

Hallo Tornado,

vielen Dank für Deine Erklärung. Very Happy
Bin mal wieder etwas klüger geworden.

Viele Grüsse
Jo
Nach oben
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 27.09.2013 11:27    Titel:  

Ich bin schon wieder da!

Ich habe zwei Briefmarken, die angeblich Schiffpost-Stempel tragen.

Forum Basler Taube

Rohmanshorn-Zürich

Forum Basler Taube

Sar(nen)-Zürich

Meine Fragen:
Was ist Schiffpost, gab es da eine Binnen-Schifffahrtslinie, die Post beförderte?
An was erkennt man den Stempel?
Ist der zweifache Postamt-Name Abgabe- und Zielort?
Was bedeutet Z 12 und Z 88?
Ist so ein Stempel was besonderes?

Viele Fragen! Rolling Eyes
und viele Grüsse
Jo
Nach oben
ubahuga



Anmeldungsdatum: 05.09.2005
Beiträge: 175
Wohnort: 5405 Dättwil AG

BeitragVerfasst am: 27.09.2013 12:08    Titel: Bahnpost  

Hi Jo

Was mir dazu auf die Schnelle in den Sinn kommt:
Ich meine, es sind zwei Bahnpoststempel, Linie Romanshorn-Zürich. Z12 resp. Z88 stehen vermutlich für Zug 12 und Zug 88.

Die zweifachen Ortsangaben betreffen die jeweilige Abgangs- resp. Endstation. Früher führten die Züge auch noch Postwagen mit. Diese Postwagen hatten oft auch einen Briefkasten. Die da eingeworfene Post wurde vom mitfahrenden Postmann mit einem Bahnpoststempel abgestempelt.

Schiffspoststempel haben meist das Wort Schiff im Text, nebst Ortsangaben, welche sich auf eine offizielle Schifffahrtslinie beziehen.

Diese Angaben alle ohne Gewähr oder Anspruch auf Präzision. Die Stempelprofis werden dazu mehr sagen können. Was ich mir aber sicher bin, ist, dass es keine Schiffspoststempel sind Crying or Very sad .

Mit besten Sammlergrüssen

Very Happy ubahuga
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1365
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 27.09.2013 18:05    Titel:  

Hallo zusammen

Der erste Stempel muesste Romanshorn-Zuerich sein, Grp. 83 D/19, auf Helvetia mit 5 Punkten bewertet.

Der zweite koennte Sargans-Zuerich sein, Grp. 83 D/21, mit 10 Punkten bewertet im Emmenegger.

Es sind aber sicher beides Bahnpost-Stempel

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 28.09.2013 18:57    Titel:  

Hallo ubahuga und 66ard,

danke für Eure Nachrichten Very Happy .

Wenn schon kein Schiffsstempel, dann ein Bahnstempel, auch gut.
Da würde ich gerne mehr wissen. Dieser Z88-Eindruck, galt der wirklich einem bestimmten Zug? Dann könnte man vielleicht die Abgangsstation erkennen (Sargans oder Sarnen).
10 Punkte; ist das ein mittlerer Wert, wie hoch geht die Bewertung überhaupt?
Zitat:
Die Stempelprofis werden dazu mehr sagen können

Vielleicht weiß noch jemand etwas dazu.

Viele Grüsse
Jo
Nach oben
Martin



Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 1264
Wohnort: $chw€!z

BeitragVerfasst am: 28.09.2013 22:00    Titel:  

gute Frage jo:

Ich kann dir hier höchstens ein Bsp. zeigen, welches nach Emmenegger 150 Punkte hat:

http://www.baslertaube-forum.ch/unterlagsscheibe_als_stempel-t1944.html

Gruss, Martin
_________________
es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben
750 Jahre Bern
Halt Schweizer Zoll
Nach oben
flox



Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 06:00    Titel:  

Theoretisch könnte dies ein Bahn-Schiffstempel sein. Leider spricht die Jahreszahl im Stempel dagegen.

Es ist durchaus möglich, dass auf diesen Fähren Post-Briekästen waren. Und die Post mit Bahnstempeln entwertet wurden.

Der untenstehende Text ist aus Wipikedia geklaut

Gruss Flox

Wikipedia hat Folgendes geschrieben:
1869 wurden auf dem Bodensee die ersten sogenannten Trajektverbindungen durch die Schweizerische Nordostbahn-Gesellschaft (NOB) eingerichtet. Das waren Verbindungen mit Fähren, die in der Lage waren, ganze Eisenbahnwagen aufzunehmen. Die ersten Verbindungen bestanden zwischen Romanshorn und Friedrichshafen sowie zwischen Romanshorn und Lindau. In den folgenden Jahren wurden weitere solche Bodensee-Trajekte errichtet. 1902 ging die NOB in den Besitz der Schweizerischen Bundesbahnen über. Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurden alle Trajektverbindungen nach Österreich aufgehoben.

Im Jahr 1929 wurde zwischen Romanshorn und Friedrichshafen erstmals ein Autofährbetrieb aufgenommen. Dazu wurde das Schiff Schussen in Dienst gestellt. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde die internationale Schifffahrt auf dem Bodensee vollständig eingestellt. Nach dem Krieg wurde der internationale Verkehr nur zögerlich wieder aufgenommen. Erst 1948 wurde der Trajektbetrieb zwischen Deutschland und der Schweiz wieder aufgenommen, der Autofährbetrieb mit der Schussen gar erst 1955. Der PKW- und LKW-Fährverkehr zwischen Friedrichshafen und Romanshorn wurde erst nach der Einstellung des Trajektverkehrs 1974 aufgenommen[2].

1982 unterzeichneten die SBB und die Deutsche Bundesbahn einen neuen Vertrag über den Fährbetrieb über den Bodensee. Anstelle der alternden Schussen, die ausgemustert wurde, wurden die Romanshorn und die Friedrichshafen von den Vertragsparteien für diese Aufgabe ausgerüstet. 1996 verkaufte die SBB die Fährlinie an die Schweizerische Bodensee Schifffahrtsgesellschaft. Im gleichen Jahr nahm die Euregia ihren Dienst auf.

Im regulären Kursverkehr sind die zwei Fähren Romanshorn und Euregia im Stundentakt unterwegs. Die BSB hält mit der Friedrichshafen noch eine Ersatzfähre bereit.



Edit Bumbi: Text als Zitat markiert
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1365
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 08:54    Titel:  

Es gibt ein kleines Buechlein von Alfred Mueller: Die schweizerischen Bahnpoststempel, mit Linienangabe von Beginn bis heute

Verlag Zumstein, 1977

Dort sind auch die verschiedenen Stempel abgebildet.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 12:35    Titel:  

Hallo Martin, flox und 66ard,

vielen Dank für Eure Nachrichten. Very Happy

Mir ist durch Euch vieles klar geworden und ich bin richtig neugierg geworden.
Ich habe ein pdf ausgegraben:

www.post-und-geschichte.ch/.../sbz_150_jahre_bahnpost_schweiz.pdf

vielleicht kennt dieses mancher von Euch noch nicht.

Viele Grüsse
Jo
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3710
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 12:57    Titel:  

Hallo Jo,

kling ganz interessant,
leider krieg ich da aber nicht viel zu lesen:

Forbidden
You don't have permission to access /.../sbz_150_jahre_bahnpost_schweiz.pdf on this server.
Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.


LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
Hamlet
Site Admin


Anmeldungsdatum: 05.05.2004
Beiträge: 3455
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 14:03    Titel:  

Das passiert, wenn man Links publiziert und sie dann nicht überprüft. Der hier geht:
sbz_150_jahre_bahnpost_schweiz.pdf

Hamlet
_________________
Hamlets Katalog-Shop
Hamlets Mediathek
Nach oben
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 14:05    Titel:  

komisch,

gibt es eine Möglichkeit, hier diesem Text ein pdf anzuhängen?

Gruß
Jo
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks