Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Stempelfrage
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jo



Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 134
Wohnort: Ebersberg (Bayern)

BeitragVerfasst am: 29.09.2013 14:07    Titel:  

ok,

Hamlet hat es bereits erledigt.

danke
Jo
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 21:31    Titel: 51 : Stempel echt oder gefälscht ?  

Hallo zusammen,

Ich habe diese 50 Cts sitzende Helvetia mit Faserpapier ersteigert. Die Briefmarke und der Stempel sehen mir etwas "zu perfekt" aus. Im Katalog schreibt man : vorsicht vor falschen Abstempelungen, besonderes der höheren Werte.
Damit meine Frage : könnte dieser Stempel rückdatiert sein oder komplett gefälscht ? Lohnt sich der Gang zum Prüfer oder kann ich mir die Kosten ersparen ?
Vielen Dank für alle Hilfe,
Raf.

Forum Basler Taube


Forum Basler Taube
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3708
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 22:10    Titel:  

Hallo Raf.

Ich hab mal im Emmenegger gesucht.
Was so passen würde, ist Gruppe 147A
Durchgehende Brücke, Blockschrift, mit Tageszeit
Grosses Kreuz unten im aussenkreis, Mit Vermerk Exp. Let.

Dabei gibt es aber nix mit LUGANO Embarassed Exclamation

Aber bloss, weil ICH das in meinem Buch nicht finde, heisst das nicht, dass es diesen Stempel nicht gegeben hat.

Aber so klar, wie dieser Stempel abgeschlagen ist, ist das wirklich ein superschönes Stück.
Vielleicht ist gerade deshalb etwas Vorsicht angesagt. Rolling Eyes

Wenn hier keiner bessere Info findet, dann würde ich das Teil zu testen geben. Es kostet ja nur ein paar Franken, und danach hast Du Gewissheit.

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 22:24    Titel:  

Zitat:
Aber so klar, wie dieser Stempel abgeschlagen ist, ist das wirklich ein superschönes Stück.
Vielleicht ist gerade deshalb etwas Vorsicht angesagt. Rolling Eyes


Hallo Bumbi,

Herzlichen Dank für Deine Antwort!
Es ist genau wegen die perfekte Erhaltung und der perfekte Stempel dass ich so auch meine Fragen habe bei diese Briefmarke. Vielleicht damit am besten prüfen lassen. Ich habe diese Briefmarke zusammen mit die stehende Helvetia 69B (40 Cts gez.9 3/4:9 1/4) gekauft in Kanada (siehe meine andere Frage unter "stehende Helvetia").

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben
prosee



Anmeldungsdatum: 10.07.2009
Beiträge: 957
Wohnort: 8404 Winterthur

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 19:49    Titel:  

Hallo muesli

Ich habe in meinem Tessiner Abstemplungsheft nachgsehen (da sind alle Stempel vom Tessin der Periode 1850-1900 drin).

Leider habe ich au keinen solchen Stempel gefunden. Es gibt bloss einen bei welchem das EXP. LET. nicht steht. Ebenfalls sehen die Buchstaben anders aus. Bellinzona wäre besser gewesen, da gibt es diesen Stempel Wink


Ich denke darum du wirst dir die Gebühren für eine Prüfung sparen können.
_________________
Man verliert die meiste Zeit damit, dass man Zeit gewinnen will.
Nach oben
Martin



Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 1257
Wohnort: $chw€!z

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 19:58    Titel:  

Hallo zusammen,

schaut euch mal den LUGANO-Stempel da an: http://www.pro-philatelie.info/faelschungen/fournier-stempel/liste.html

Gruess, Martin
_________________
es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben
750 Jahre Bern
Halt Schweizer Zoll
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 20:40    Titel:  

Hallo prosee und Martin,

Vielen Dank für die Sucharbeit!
Es könnte dann eine Fournier-Fälschung sein?

Ich werde den Verkäufer fragen ob er die Briefmarke zurück nimmt oder wieviel Rabatt er gibt. Wenn er ein schönes Rabatt gibt ist es vielleicht interessant um eine Fournier Fälschung in die Sammlung zu behalten?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 27.10.2013 11:48    Titel:  

Hallo Sammlerfreunde,

Ich habe hier noch ein 51 gefunden mit Stempel Bern Controle.
Auch ein gefälschter Stempel oder nicht ? Der Stempel ist schwer abgeschlagen und doch kann man das Datum nicht lesen : passt dieser Stempel in diese Zeit um 1881 ?
Alerdings finde ich diesen Stempel nicht in die Liste von Fournier-Fälschungen (Pro-Philatelie Seite).

Vielen Dank im voraus für Eure Meinungen,

Raf.

Forum Basler Taube


Forum Basler Taube
Nach oben
wannasplace



Anmeldungsdatum: 03.06.2013
Beiträge: 183
Wohnort: Thailand

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 13:05    Titel:  

Hallo

Wenn gerade bei diesem Thema wieder meine Frage hier.Für Stempel und deren Echtheit zu überprüfen und eventuell ein Befund auszuschreiben geht man da zu den Bekannten Marken Prüfern wie zb. Urs Hermann oder gibt es da spezielle Stempelprüfer?

Gruess
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3708
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 14:37    Titel:  

Hallo Muesli,

Den Stempel
BERN CONTROLE
habe ich im Emmenegger gefunden.
Zumindest denke ich, dass es dieser sein müsste...

Gruppe 144B, Blockschrift ohne Tageszeit, Vermerk unten im Aussenkreis, Starke Schraffur im Innenkreis.

Allerdings heisst das noch nicht viel: Nur, dass es einen Stempel gibt, der so aussieht Exclamation
Das Datum darauf wäre wohl auch sehr wichtig.

Eine schöne Marke, denn sie besitzt rechts und links eine gespaltene Randlinie.

@wannasplace
Ich kenne bisher nur Zumstein bzw. Chr. Hertsch persönlich vom prüfen meiner Marken her.

Daher kann und will ich über Marken- und Stempel-Prüfer sonst nicht sagen.
Wenn die Marke geprüft werden soll, dann - denke ich - , sollte aber schon ein Verbandsprüfer beauftragt werden.

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 18:41    Titel:  

Hallo Bumbi,

Vielen Dank für das aufsuchen!
Hoffentlich ist dieser Stempel echt. Ich werde diese Marke zum Prüfer schicken. Die gespaltene Randlinie rechts und links ist ja super (in Zumstein PF 51.2.02).
Von die andere (mit Lugano Stempel) habe ich komplette Rückerstattung bekommen und ich kann die Briefmarke behalten.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3708
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 19:01    Titel:  

Hallo Muesli,

hört sich doch gut an, das mit der Rückerstattung !!
Wenn nur alle Verkäufer so fair wären Rolling Eyes

Jepp, die mit den gespaltenen Randlinien finde ich auch ganz toll !!
Ob der Stempel dann echt ist oder nicht, an der schönen Marke kannst Du trotzdem Freude haben!

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 22:19    Titel:  

Hallo Bumbi,

Diese hat auch einen schönen Randleisten. Und die Zähnung ist auch nicht optimal:


Forum Basler Taube


Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben
bumbi



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 3708
Wohnort: Bärn

BeitragVerfasst am: 29.10.2013 23:27    Titel:  

Sieht aber nicht ganz nach halber Zähnung aus, eher nach halb-ungezähnt Laughing

Mir ist immer noch nicht klar, wie das Zähnen mit dem Ries damals genau vor sich ging Rolling Eyes Rolling Eyes

z.B.
Wie viele Bogen wurden übereinander gestapelt zum Zähnen Question
Wurden die Bogen, die zuoberst lagen, besser "gelocht" als die Bogen zuunterst Question
Waren die "Nadeln" hohl, damit die "Konfetti" dadurch abgeführt werden konnten Question

Warum wurden die ausgestanzten "Rundumeli" nicht gesammelt und an die Fasnacht nach Luzern verkauft/recyclet? Laughing
Die kleben doch so schön, wenn es regnet. Dann ist auch nächste Fasnacht immer noch dekoriert. Laughing

LG Bumbi
_________________
Life might be expensive, ...but you are dead for a long time ! Laughing
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 403
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 30.10.2013 00:08    Titel:  

Hallo Bumbi,

Hier noch so nen "Halb-Ungezähnten" Wink


Forum Basler Taube


Für Konfetti sind diese "Rundumeli" vielleicht etwas zu klein aber je kleiner der Konfetti je besser er in die Haare klebt und je schwerer um alles wieder raus zu kriegen ... Laughing
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks