Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Strubel - Generell
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 26.04.2017 10:59    Titel:  

Herzlichen Dank für die Antworte!

@66ard: meinst Du diese leichte Farbpigmente im oberen Teil der Briefmarke (z.B. neben die O von Franco und in die oberen Randlinie)?

Ich habe ein mehr detailliertes Bild angehängt.

Raf.

P.S. Sind diese Farbpigmente verursacht durch das angefeuchtete Papier beim erster und zweiter Münchner Druck?


Forum Basler Taube
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 26.04.2017 17:35    Titel:  

Hallo Raf

Zitat:
meinst Du diese leichte Farbpigmente


Ja, zumindest sehen die auf dem Scan so aus.

Bei der Farbzubereitung hat man nicht so sorgfaeltig gearbeitet, so sind diese Pigmente entstanden. Mit dem Papier hat dies nichts zu tun.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 27.04.2017 22:23    Titel:  

Hallo 66ard,

Vielen Dank für deine Antwort.

Hallo zusammen,

Und hier noch eine 10 Rappen wobei ich vermute dass es eine 23A3 (zu 23A) ist:


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Klarer und sauberer Druck
Farbe preussischblau denke ich
Kräftig grüner SF
Rosetten klar
Relief schwach
Breiter waagerechter Zwischenabstand der Briefmarken

Oder könnte es sogar eine 23A1 sein?Confused

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 28.04.2017 06:48    Titel:  

Hallo Raf

Hier wuerde ich auf eine A3 tippen. Fuer eine A2/A1 ist sie zu wenig verschwommen.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 260
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 28.04.2017 08:15    Titel:  

...deutlich erkennbar auch der breite Bogenrand, der typisch für die Münchner 100er-Bogen ist...
Sehr schönes Stück mit dem sauberen, schwachen, horizontalen und blauen Raute. Glückwunsch!
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 28.04.2017 22:03    Titel:  

Hallo 66ard und salodurum,

Danke für die Antworte. Der Druck ist sehr klar und damit fast sicher eine A3.

Hallo zusammen,

Und hier noch eine 5 Rappen. Auch eine A3 denke ich wegen der sauberen und klaren Druck und schwacher Relief. Aber von der Farbe aus eher eine B1?
Auf die Buchstabe T von CENTESIMI ist ein weisser Punkt. Dieser Punkt ist nicht katalogiert als KF aber bei die Abbildungen von KF 1.01.I und KF 1.01.II sehe ich auch dieser Punkt.
Was denken unsere Experten davon?



Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 30.04.2017 18:44    Titel:  

Hallo Raf

Ich wuerde hier eher auf eine B1 tippen. Der Abstand der Falte beim Knie ist nicht so breit und es hat Farbanhaeufungen bei der Schulter.

Der Punkt auf den 'T' ist kein Klischeefehler, sondern ein Sicherheitszeichen. Das wirst Du auf praktisch allen 5 Rp. Strubeln finden.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 09.05.2017 20:14    Titel:  

Hallo 66ard,

Vielen Dank für deine Meinung. Ich denke jetzt auch dass es eine B1 sein muss.

Hallo Sammlerfreunde,

Und ich habe wieder mal eine schwierige 15 Rappen erwerben können, verkauft als 15 Rp karminrot, ohne weitere Details.

Ich denke aber dass es hier eine 24A3 sein könnte: sehr klarer und sauberer Druck, dünnes Pasing-Papier, grüner SF, schwach oder fehlendes Relief, meist klare Rosetten und Randlinie nur rechts oben farblos.

Was denken unseren Experten davon: bin ich diesmal richtig?


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 12.05.2017 08:55    Titel:  

Hallo Raf

Ich kann die Marke nicht eindeutig bestimmen von hier aus. Die 15-er sind (fuer mich) die schwierigsten Strubel, da die Farbunterschiede nicht so eindeutig sind. Ich haette jetzt eher auf eine B1 tendiert wegen der Farbe an der Schulter und links beim Kleid. Vom schwachen Relief her kann es aber auch eine A3 sein.
Ich muesste die Marke andern Stuecken vergleichen koennen.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 15.05.2017 22:59    Titel:  

Hallo 66ard,

Vielen Dank für Deine Meinung!

Hallo zusammen,

Ich habe hier noch so eine schwierige 15 Rp. Grüner SF, dickes Zürcher Papier. Normalerweise denkt man direkt an eine 24B4.V

Aber im SH steht als Normalverwendung: 1.5.1860 bis 31.8.1862 und dieser deutlicher Stempel zeigt uns 26 SEPT 58?

Und eine 24B3.IV (Normalverwendung 18.1.1858 bis 23.4.1859) hat blauer SF!

Also ein Rätsel?

Beste Grüsse,

Raf.


Forum Basler Taube
Nach oben
salodurum



Anmeldungsdatum: 02.01.2015
Beiträge: 260
Wohnort: SOLOTHURN

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 18:21    Titel:  

wenn der SF grün ist muss es fast eine B1 sein....würde auch zu den Falten auf dem knie und den Farbansammlungen beim Hals passen....
In dem Fall wäre es dann Münchner Papier...
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 18:56    Titel:  

Ja, da wuerde ich auch als naechsten Schritt das Papier pruefen, d. h. Pasing oder Sihl.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 20:33    Titel:  

Hallo,
Hermann Urs schreibt in sein SH auf Seite 34 dass alle 15 Rp mit grüner SF und verwendet bis Mitte 1859 auf Pasing Papier gedruckt worden sind. Eine Jod-Lösung habe ich nicht für ein Stärketest aber es wird dann wohl mittelstarkes Pasing-Papier sein denke ich und damit auch eine B1.
Vielen Dank und beste Grüsse,
Raf.


Forum Basler Taube
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1343
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 21:05    Titel:  

Wenn ich dies so anschaue, dann koennte der SF auch blau sein...
Hast Du die Marke mal in Reinbenzin gelegt?

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
muesli



Anmeldungsdatum: 14.11.2011
Beiträge: 384
Wohnort: Belgien

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 21:25    Titel:  

Ich habe schon gesucht hier aber Reinbenzin finde ich nicht in die Apotheke. Könnte Waschalkohol (Wundalkohol) auch dafür dienen?
Beste Grüsse,
Raf.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Analysieren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 88, 89, 90, 91  Weiter
Seite 89 von 91

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1249 blocked attacks