Forum Basler Taube Foren-Übersicht
Forum Basler Taube
 
Forum Basler Taube Foren-Übersicht

Der Treffpunkt für Briefmarken-Sammler um zu fachsimpeln, zu diskutieren oder einfach nur zu plaudern

   
RegistrierenRegistrieren LoginLogin SuchenSuchen
Forum Basler Taube Foren-Übersicht
CH-Kino ist besser als Hollywood - Die Baslertaube-Mediathek für einmalige Filmerlebnisse
Tintenentwertung auf den geschnittenen Bundesmarken
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
  Dieses Thema einem Freund empfehlen    Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lupengucker



Anmeldungsdatum: 14.08.2012
Beiträge: 157
Wohnort: Cham

BeitragVerfasst am: 16.12.2014 18:52    Titel:  

Typ 10 ULI passt, sieht genauso aus, sind einige Merkmale ersichtlich Dank der schön breit gerandeten Briefmarke.

Wo wurde die so zerkritzelt? Wenn man fragen Darf? In St.Gallen? So wie es aussieht klebt die noch auf einem Papier:)

Das Merkmal das Martin gesagt hat, ist auch Typisch für diesen Typ.

Schöne Grüsse
Nach oben
schmungeli



Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 09.01.2015 13:09    Titel:  

Da ist mir wohl etwas entgangen.
Es hat mir jemand die Typentabelle zur Verfügung gestellt.
Somit konnte ich diese genau Bestimmen.
Lupengucker dank dir auch.
Jawohl es ist ein weiterer Brief von St. Gallen mit einer Tintenentwertung. Ein echt toller und seltener Beleg.
_________________
Wer Ordnung hat ist nur zu faul um zu suchen Smile
Nach oben
schmungeli



Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 09.01.2015 13:33    Titel:  

Hallo StampFan
Entweder es gibt hier zwei sorten Mitglieder ( dann muss ich mir überlegen ob ich hier noch richtig bin) oder das Forum hat ein Problem!!!!

Siehe hier was kommt wenn ich antworten möchte.

Nur Benutzer mit speziellen Rechten haben die Berechtigung, in diesem Forum auf Beiträge zu antworten.

Nun aber zu deiner Frage.
Ja ich bin der Meinung Zürcher Rosette da keine von Genf eine änlichkeit aufweist.[/b]
_________________
Wer Ordnung hat ist nur zu faul um zu suchen Smile
Nach oben
Martin



Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 1306
Wohnort: $chw€!z

BeitragVerfasst am: 09.01.2015 14:06    Titel:  

Hallo Schmungeli

Guck kurz mal hier, dann geht das auch beim Beitrag:

http://www.baslertaube-forum.ch/ich_kann_nicht_auf_alle_beitraege_antworten-t1399.html

Gruess, Martin
_________________
es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben
750 Jahre Bern
Halt Schweizer Zoll
Nach oben
tornado



Anmeldungsdatum: 03.08.2006
Beiträge: 1594
Wohnort: 5004 Aarau

BeitragVerfasst am: 09.01.2015 16:01    Titel:  

Hallo schmungeli

Kann Dich gerne in der Gruppe SVPS mit aufnehmen!

SVPS steht für Schweizerischer Verein der Poststempelsammler.

Wir hatten damals diese Gruppe eröffnet um in erster Linie Fragen und Antworten zum Stempelprogramm zu bündeln Cool

Mittlerweile konzentrieren sich hier die Fragen zu Stempel ganz allgemein und immer mehr Sammler beschäftigen mit Stempel.

Gruss
torna-stempel-do

Nachtrag: wir verstecken hier nix Wink
_________________
Ich weiss, dass ich nichts weiss, aber das weiss ich... Smile
Nach oben
schmungeli



Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 02.03.2015 14:11    Titel:  

So nun melde ich mich auch wieder einmal.
Habe hier einen wirklich tollen und vor allem seltenen Brief gefunden.
Eine 24 A 2 von Basel entwertet mit roter Tinte.
Wie schon früher erwähnt sind Tintenentwertungen von Basel extrem selten. Ich kenne bis heute nur 3 Stück.
Ein sicherlich nicht alltäglicher Beleg auch wenn er nicht ganz frisch wirkt.


Forum Basler Taube

_________________
Wer Ordnung hat ist nur zu faul um zu suchen Smile
Nach oben
Lupengucker



Anmeldungsdatum: 14.08.2012
Beiträge: 157
Wohnort: Cham

BeitragVerfasst am: 27.06.2015 16:12    Titel:  

Schöner Brief, wie meinst du, du kennst nur 3 Stück Tintenentwertungen?
Allgemein, oder nur auf Strubelmarken?

Letzthin hatte ich mal wieder was aus der Bucht gezogen, dass hier mal wieder ideal reinpasst.

Das Ding sieht einfach Genial aus. Sind hundert Sachen drauf gekritzelt, aber leider kann ich diese Hieroglyphen kaum entziffern.
An Löblichen Gemeinderath Ettiswyl, kann ich lediglich rauslesen.

Habe irgendwo auch mal gelesen, dass Luzern eine Ausnahme war, was solche Gerichtsbriefe angeht.

Vielleicht kann mir jemand erklären was da draufsteht, Portoerklärung etc. wäre supernett.

Der Brief ist ohne Inhalt, ohne Datum, evtl. stehts vorne drauf. Rückseitig ist nur ein Papierprägung der Gerichtskanzlei Luzern als Siegel.

Briefmarken sind T29+37; B LO, und die blaue ist Typ14, kein plan was für nen Stein.


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


Schönen Dank, Gruss Very Happy
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 27.06.2015 16:21    Titel:  

Hallo Lupengucker

Auf dem zweiten Scan duerfte es
- Nachnahme
- Frankatur
heissen

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
Lupengucker



Anmeldungsdatum: 14.08.2012
Beiträge: 157
Wohnort: Cham

BeitragVerfasst am: 27.06.2015 17:39    Titel:  

Stimmt, vielen Dank, also ein Nachnahme Brief.
Frankatur 30 Rappen steht da, sind aber nur 25 Rappen frankiert?
Was ist mit den restlichen 5 Rappen? Irgend ne Gebühr?

Neben der blauen Rayon, steht 51, könnte evtl. die Jahreszahl sein.

Oben links steht 3/4 L steht wohl für das Gewicht von 3/4 Lot.

Vielleicht kann dein Programm ausrechnen wieviel Wegstunden es sind von Luzern nach Ettiswyl Smile ?

Zu alleroberst stehen zwei Wörter die auch zweimahl auf der Rückseite stehen, das zweite Wort könnte " Bitung" heissen vielleicht altes Wort von Bittung, verwandt mit Beten.
Muss wahrscheinlich sowas wie ein Übertitel vom versendeten Inhalt sein.

Die Zahl 250 rechts, wofür steht die? Wert des Inhalts?
Das rote gekritzel oben rechts steht glaubs für Einschreiben.

Danke fürs mitraten:)


Forum Basler Taube
Nach oben
schmungeli



Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 28.06.2015 20:40    Titel:  

Hallo Lupengucker
Zum genaueren Verständnis.
Es waren nur 3 Briefe mit Tintenentwertung von Basel bekannt.
Mittlerweile sind aber noch zwei aufgetaucht.
Dennoch sehr selten.
Einzig von der Grossstadt Luzern kennt man diese Entwertung häufig. Bei allen anderen Grossstätten sind diese grosse Seltenheiten.
Betreffs deines Briefes. Werde ich schauen was ich herausfinde. Habe momentan kaum Zeit für mein Hobby Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
_________________
Wer Ordnung hat ist nur zu faul um zu suchen Smile
Nach oben
schmungeli



Anmeldungsdatum: 05.06.2014
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 28.06.2015 20:53    Titel:  

Also ich versuchs mal.
Die Wegstrecke war je nach dem 30 oder 32.3 Km.
1. Brief im ersten Briefkreis zu 3/4 Lot = 7 1/2 Rp.
2. Nachnahme aufgerundet 10 Rp.
3. Wertsendung 10 Rp.
ergäbe bei mir auch 30 Rp.
Muss das ganze nochmals genau anschauen.
_________________
Wer Ordnung hat ist nur zu faul um zu suchen Smile
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 29.06.2015 08:59    Titel:  

Hallo zusammen

Gibt es irgendeinen Hinweis auf ein Datum auf/in diesem Brief?

Zitat:
Neben der blauen Rayon, steht 51, könnte evtl. die Jahreszahl sein.


Heisst vermutlich Beleg No 51.

Zitat:
Zu alleroberst stehen zwei Wörter die auch zweimahl auf der Rückseite stehen,


Koennte auch ein Absender/Name sein --> Bisang?
Update: Verena Bisang

Zitat:
Vielleicht kann dein Programm ausrechnen wieviel Wegstunden es sind von Luzern nach Ettiswyl


Ettiswyl, vermutlich via Sursee nach Luzern. Dies sind sicher ueber 2 Wegstunden, also 2. Briefkreis.

Neben dem Stempel von Luzern koennte es noch '2. Rate' heissen?

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
66ard



Anmeldungsdatum: 15.10.2009
Beiträge: 1401
Wohnort: Wangen

BeitragVerfasst am: 29.06.2015 18:57    Titel:  

Ich bin dem nochmals nachgegangen

Zitat:
Die Wegstrecke war je nach dem 30 oder 32.3 Km.
1. Brief im ersten Briefkreis zu 3/4 Lot = 7 1/2 Rp.


Schmungeli hat dies fuer die Taxen von 1.10.49 - 31.12.51 geschrieben.

Ab 1.1.52 gelten andere Tarife. Hier waere irgendein Datumshinweis hilfreich.

Nach dem Taxgesetz ab dem 1.1.52 waere fast nur ein
Amtsbrief moeglich
- 2. Briefkreis
- 1/2 - 1 Lot
- eingeschrieben -.15
- Nachnahme -.10
- Porto keines (amtlich)

Aber das geht auch nicht auf...
was heissen dann die 250 auf dem Brief?

Ich bin gespannt, was ihr noch an Erklaerungen habt.

Gruss
-- 66ard
_________________
It's not the network...
Nach oben
Lupengucker



Anmeldungsdatum: 14.08.2012
Beiträge: 157
Wohnort: Cham

BeitragVerfasst am: 29.06.2015 22:46    Titel:  

Danke für die Antworten, nun vorneweg muss ich sagen, dass ich vom selben Anbieter noch einem Brief nicht wiederstehen konnte.

Selbstverständlich zum Thema passend mit Tintenentwertung Very Happy

Er hat gewisse Ähnlichkeiten, von der Schrift her. Gestempelt im Jahre 1851. July? kann den Monat nicht wirklich entziffern.
Unten links steht die selbe Nummer 51, genau gleich geschrieben wie beim ersten Brief. Dieselbe Schrift.
Auch auf der Rückseite stehen in der selben Schrift die beiden Worte wie beim anderen Brief.

Er hat nur 10 Rappen Frankatur, sollte auch ein Amtsbrief sein, ohne Einschreiben, aber Nachnahmegebühr.

Die dicke Strubel - Bibel von Urs Hermann besitzt ja bekanntlich noch einen Anhang. Darin hab ich bisher kaum geblättert, höchstens die ersten 3 Seiten wo noch Bilder sind.

Nun siehe da, paar Seiten weiter befinden sich Tabellen um schnell zu erkennen was für Varianten in Frage kämen zum jeweiligen Porto. Auf Seite 7 ist eine Tabelle für 7 1/2 - 10 Rappen aufgelistet. Da müsste es die Variante 3 sein für diesen zweiten Brief hier.

----------
Weil dieser zweite Brief einen Stempel von 1851 besitzt und ziemlich ähnlich ist, geh ich jetzt mal davon aus, dass der erste gezeigte Brief auch aus dieser Zeit um 1851 stammen muss.

-----------

Nun der erste gezeigte Brief bleibt ein grösseres Rätsel, weil da 5 Rappen fehlen. Muss ich jetzt bei diesen Tabellen unter 25 Rappen schauen oder unter 30 Rappen?

Laut Hermann Seite 554 bedeuten Rötelgitter im Luzernischen ein Einschreiben.
Paar Seiten davor unter dem Thema Fahrpost hab ich gelesen, dass normalerweise die Fahrpostbriefe Balkenstempel bekamen.
Das mit der Fahrpost hat bei Amtsbriefen laut den Tabellen aber wohl keinen einfluss aufs Porto.

Und die Nachnahmegebühr beträgt beim ersten Brief 0 -10 Franken, also bei der Tabelle zu 25 und 30 Rappen kann ich nichts passendes finden.

Laut Hermann Seite 558, hatte Luzern wohl eine Ausnahmeregelung, also da Blick ich nicht mehr durch.

Vielleicht schick ich ihm am besten die beiden Superdinger, der kann die Lösung sicher aus dem Ärmel schütteln.


Nun die Bilder zum 2ten Brief:



Forum Basler Taube



Forum Basler Taube



Forum Basler Taube
Nach oben
Lupengucker



Anmeldungsdatum: 14.08.2012
Beiträge: 157
Wohnort: Cham

BeitragVerfasst am: 29.06.2015 22:56    Titel:  

Und weil er so schön ist gleich noch mehr Razz


Forum Basler Taube



Forum Basler Taube


ah ja, dieser hier hat im Gegensatz zum ersten Brief einen abgeschnittenen für mich unleserlichen Inhalt, leider ohne für mich erkenntliche Zeitangaben.


Forum Basler Taube





Beste Grüsse vom Lupengucker


Zuletzt bearbeitet von Lupengucker am 30.06.2015 05:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
     Forum Basler Taube Foren-Übersicht -> Schweiz / Liechtenstein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Protected by CBACK.DE CrackerTracker and phpBB2.de.

1252 blocked attacks